Anzeige
Anzeige

Exklusiv für Abonnenten

Dieser Beitrag steht exklusiv Abonnenten des SparkassenZeitung Portals zur Verfügung.
Bitte loggen Sie sich hier ein:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen oder benötigen Sie ein neues?
Hier anfordern

Weitere Informationen zu Produkten, Bestellmöglichkeiten mit Testzugang, Lizenzprüfung oder FAQs finden Sie im Bereich Abo-Service.
Bei Fragen nehmen Sie gern Kontakt online mit uns auf oder rufen Sie uns an:
Tel.: +49 711 782-1173.

Passwort vergessen

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an und erhalten Sie einen Link um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse an, mit der Sie bei uns registriert sind. Nach dem Klicken auf "Absenden" bekommen Sie eine Mail mit dem Link. Klicken Sie den Link an oder kopieren Sie diesen in die Adressleiste Ihres Internetbrowsers. So werden Sie automatisch angemeldet und können Ihr Passwort ändern.

Anzeige
04. Dezember 2017 - 11:29Deutsche Hypo

Andreas Pohl tritt in den Ruhestand

Andreas Pohl, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Hypo, hat sich entschlossen, seinen auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Er wird die Bank somit zum 28. Februar 2018 verlassen.

"Die Entscheidung, die Deutsche Hypo zu verlassen, ist mir sehr schwergefallen. Ich freue mich, die erfolgreiche Entwicklung der Bank in den vergangenen zehn Jahren gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen mitgeprägt zu haben“, sagte Pohl. "Dass ich jetzt in den Ruhestand gehe, hängt mit meiner persönlichen Lebensplanung zusammen: Mir ist es wichtig, künftig mehr Zeit und Aktivitäten mit der Familie zu teilen." Thomas S. Bürkle, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Hypo und Vorstandsvorsitzender der NordLB, betonte: "Wir danken Andreas Pohl für seine hervorragenden Leistungen für den NordLB-Konzern. Er hat die gewerbliche Immobilienfinanzierung der NordLB, die zu den erfolgreichsten Geschäftsfeldern des Konzerns gehört, in den vergangenen Jahrzehnten maßgeblich aufgebaut und geprägt. Über die künftige Zusammensetzung des Vorstands der Deutschen Hypo werden wir zu gegebener Zeit entscheiden."
Pohl (60) ist seit 1979 im NordLB-Konzern tätig. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann übernahm er diverse Funktionen und Führungspositionen im Großkundengeschäft sowie im gewerblichen Immobilienfinanzierungsgeschäft. Ab dem Jahr 2002 arbeitete er als Geschäftsbereichsleiter Immobilien-Banking und übernahm 2006 zugleich die Funktion des Global Heads für das gewerbliche Immobilienfinanzierungsgeschäft im NordLb-Konzern – eine Funktion, die er bis heute innehat. 2008 wechselte Pohl zur Deutschen Hypo und verantwortete als Marktvorstand das gewerbliche Immobilienfinanzierungsgeschäft. Nachdem er zwischen 2014 und Mitte 2016 als Sprecher des Vorstands fungiert hat, ist er seit 1. Juli 2016 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Hypo. Zudem übt Pohl zwei Mandate aus: Er ist zum einen seit 2014 Mitglied im Präsidium des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA). Zum anderen übernimmt er seit 2016 als Mitglied des Vorstands Verantwortung im Verband deutscher Pfandbriefbanken (VDP).
Anzeige
 Druck-PDF herunterladen

Kommentare zum Artikel (0)