Anzeige
Anzeige

Exklusiv für Abonnenten

Dieser Beitrag steht exklusiv Abonnenten des SparkassenZeitung Portals zur Verfügung.
Bitte loggen Sie sich hier ein:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen oder benötigen Sie ein neues?
Hier anfordern

Weitere Informationen zu Produkten, Bestellmöglichkeiten mit Testzugang, Lizenzprüfung oder FAQs finden Sie im Bereich Abo-Service.
Bei Fragen nehmen Sie gern Kontakt online mit uns auf oder rufen Sie uns an:
Tel.: +49 711 782-1173.

Passwort vergessen

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an und erhalten Sie einen Link um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse an, mit der Sie bei uns registriert sind. Nach dem Klicken auf "Absenden" bekommen Sie eine Mail mit dem Link. Klicken Sie den Link an oder kopieren Sie diesen in die Adressleiste Ihres Internetbrowsers. So werden Sie automatisch angemeldet und können Ihr Passwort ändern.

Anzeige
26. November 2018 - 14:30Frankfurter Sparkasse

Anerkennung für Marie-Luise Sessler

Die Zeitschrift "Capital" hat Marie-Luise Sessler, Gründerin und Co-Leiterin des "Innovation-Lab" der Frankfurter Sparkasse, in die Liste der "Top 40 unter 40"-Manager aufgenommen.

In dieser Übersicht trägt die Zeitschrift jährlich Vertreter einer jungen Elite zusammen, die Deutschland prägt. "Capital" veröffentlichte diese Liste bereits zum elften Mal. "Das ist eine bemerkenswerte Auszeichnung für das Engagement und die Kreativität, die Marie-Luise Sessler täglich in ihre Arbeit steckt“, sagte Robert Restani, Vorstandsvorsitzender der Frankfurter Sparkasse.
Sessler ist seit Februar 2015 Mitarbeiterin der Frankfurter Sparkasse. Sie war zunächst als Referentin im Vorstandsstab tätig und gründete im Oktober 2015 gemeinsam mit ihrem Kollegen Michael Koßmehl das "Innovation-Lab" der Frankfurter Sparkasse, dessen Leitung sie gemeinsam mit Koßmehl bis heute innehat.
Das "Innovation-Lab" ist eine Einheit der Frankfurter Sparkasse, die sich mit digitalen Innovationen, der Erarbeitung neuer Geschäftsideen und der Entwicklung der Unternehmenskultur auseinandersetzt. Sie arbeitet hierarchie- und bereichsübergreifend und nutzt Arbeitsplätze im TechQuartier, dem Frankfurter Startup-Zentrum an der Messe. Dort tauschen sich Sessler und Koßmehl auch mit Gründern und FinTechs aus und knüpfen Netzwerke für die Frankfurter Sparkasse.
Anzeige
 Druck-PDF herunterladen

Kommentare zum Artikel (0)