Anzeige
| Kreissparkasse Tübingen

Erfolgreiche Nachwuchskräfte mit Perspektive

Zehn Finanzassistenten des Instituts haben ihre zweijährige Ausbildung erfolgreich beendet. Alle jungen Leute werden übernommen.

Anzeige

Zum Abschluss der Ausbildung zum Finanzassistenten bei der Kreissparkasse Tübingen hat es viele Auszeichnungen gegeben. Greta Sauer-Schulz ist von der Kaufmännischen Schule für ihre Leistung als Jahrgangsbeste der Wilhelm-Schickard-Preis verliehen worden:

„Wir gratulieren Ihnen herzlich und sind stolz auf Ihre exzellenten Leistungen“, sagte Vorstandschef Christoph Gögler bei der Zeugnisübergabe. „Sie können einen hervorragenden Abschluss vorzeigen und sind bei einem innovativen Arbeitgeber, der jungen Leuten viele Zukunftschancen bietet.“

Auch Personalchef Eberhard Köhler gratulierte den Finanzassistenten zu den herausragenden Leistungen: „Wir freuen uns, dass unsere Ausbildung zu so guten Ergebnissen geführt hat. Wir werden auch in Zukunft allen Auszubildenden, die uns überzeugen, ein Übernahmeangebot machen.“

Das Handwerkszeug erhielten die Finanzassistenten in zahlreichen internen Schulungen und Seminaren. Zudem wurden die Azubis für den Kundendialog geschult. Umfangreiche Praxiserfahrungen sammelten sie in den Filialen – immer unterstützt von den Ausbildern vor Ort.

 
Christoph Gögler (rechts), Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Tübingen, gratulierte den zehn Finanzassistentinnen und Finanzassistenten zum erfolgreichen Abschluss (von links): Greta Sauer-Schulz, Charlotte Postweiler, Laura Kurz, Maximilian König, Sven Kegreiß, Marc Friedrich, Jonas Alber, Marvin Andrusch, Johannes Elsäßer. Nicht im Bild ist Fanny Schroetter. © Kreissparkasse

Ausbildungsleiterin Sibylle Tächl beglückwünschte die Absolventen ebenfalls: „Sie waren in den zurückliegenden 23 Monaten wissbegierig und teamfähig. Sie haben einen sehr, sehr guten Klassendurchschnitt sowie zwei Preise und sieben Belobigungen an der Kaufmännischen Schule geholt. Darüber hinaus haben Sie bei der IHK zwei Preise und drei Belobigungen ergattert.“

Die jungen Finanzassistenten können ihr Wissen nun in der Kundenberatung einbringen. Außerdem haben sie innerhalb der Kreissparkasse vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten.