Anzeige
| LzO

Gribbe neuer Personalchef

Bei der Landessparkasse zu Oldenburg gab es zum 1. Februar einen Wechsel an der Spitze des Personalbereichs: Björn Gribbe hat die Funktion des Personalchefs von Roland Otten übernommen.

Anzeige

Der 40-jährige Gribbe bringt für die Funktion des Personalleiters eine mehrjährige Erfahrung im Personalwesen mit. Seine berufliche Laufbahn bei der LzO begann er im Jahr 1999. Nach der Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Gribbe Betriebswirtschaftslehre an der Universität Oldenburg. Im Jahr 2007 schloss er sein Studium mit dem Abschluss „Diplom-Kaufmann“ ab und nahm anschließend seine Tätigkeit bei der LzO wieder auf. Gribbe wurde Referent im Personalbereich und verantwortete über viele Jahre die Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter der LzO. Im Jahre 2017 wurde ihm die stellvertretende Leitung des Bereichs übertragen. Mit der jetzt übernommenen Funktion des Direktors verantwortet Gribbe die gesamte Personalpolitik für die über 1600 Mitarbeiter der LzO.

Stellvertreter von Gribbe wird der 55-jährige Helmut Revermann. Der gelernte Sparkassenbetriebswirt verfügt über umfangreiche Kenntnisse in der Personalarbeit und verantwortete jahrelang die Personalplanung der Sparkasse.

Gribbes Vorgänger Roland Otten möchte nach über sechs Jahren in dieser Position einer neuen beruflichen Herausforderung stellen.

Die LzO ist bereits viermal von der Berufundfamilie Service GmbH, einer Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, als familienbewusstes Unternehmen ausgezeichnet worden. Es wurde wiederholt herausgestellt, dass eine familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik in der Unternehmenskultur der LzO verankert sei.