Anzeige
| Zusammenarbeit / mit Umfrage

Neues Arbeiten in der Nachrichtenzentrale

Mit dem Newsroom setzen Sparkassen-Finanzportal (SFP) und der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) ein neuartiges Kommunikationskonzept um.

Anzeige

Kommunikation bedeutet, Verbindungen zu knüpfen und Zusammenhänge herzustellen. Die Sparkassen-Finanzgruppe will das ab sofort noch besser machen. Vor wenigen Tagen wurde der neue Newsroom von DSV und DSGV im Berliner Sparkassenhaus bezogen. Hier arbeiten 85 Männer und Frauen an einer effizienten und effektiven gemeinsamen Kommunikation für alle Sparkassen in Deutschland.

„Im Newsroom bündeln wir unsere unterschiedlichen Disziplinen wie Marken- und Kampagnenmanagement, Pressearbeit und Fach- und Mitgliederinformationen in einer Einheit“, berichtete Silke Lehm, Co-Leiterin des Newsroom, während der Vorstellung des Newsrooms auf der Fachtagung Personal 2019. Ziel sei es, die Marke Sparkasse über alle Kanäle zum Glänzen zu bringen. Gleichzeitig sollen die Institute durch einheitliche Planung und gemeinsame Produktion von Kommunikationsmaßnahmen unter der Marke Sparkasse entlastet werden.

 
Newsroom-Co-Leiterin Silke Lehm stellt das neue integrierte Kommunikationskonzept auf der Personalfachtagung vor. © Himsel

Der Newsroom, in dem auch die Redaktion der SparkassenZeitung angesiedelt ist, liefert künftig nicht nur integrierte und „schlüsselfertige“ Kampagnen. Er kann auch Regionalverbände, Landesbanken und Verbundpartner besser und schneller mit Kommunikationsinhalten versorgen und bündelt Kompetenzen. Um das zu gewährleisten, wurde der Kommunikationsprozess komplett gedacht.

Anforderungen an Kommunikation sind anspruchsvoller geworden

„Wir wissen, dass sich die Anforderungen an Kommunikation verändern“, so Lehm. Heute müssten nicht nur mehr Kanäle bespielt und Botschaften für unterschiedlichste Zielgruppen aufbereitet werden. Es werde mehr Expertenwissen benötigt, das disziplinübergreifende Zusammenarbeit wichtiger mache. Gleichzeitig erfordere steigender Kostendruck mehr Geschwindigkeit und Flexibilität. „Kurz: Wir müssen besser und effizienter zusammenarbeiten, um unsere Kommunikationsziele zu erreichen“, sagte Lehm.

Mit dem Newsroom haben Finanzportal und DSGV ein Instrument geschaffen, das auf alle Anforderungen reagieren kann. Neben der Themenplanung aus Kundensicht garantieren die Mitarbeiter eine einheitliche Steuerung der Kommunikationskanäle. Dazu arbeitet die Newsroom-Besetzung nach agilen Prinzipien.

Multidisziplinäre Teams bereiten Themen zielgruppenorientiert auf und schneiden sie auf die geeigneten Kanäle zu. „Wir entwickeln Multimedia-Kampagnen oder TV-Spots“, berichtete Lehm auf der Fachtagung Personal 2019. „Aber wir können dank unserer flexiblen Struktur auch schnell auf aktuelle Ereignisse reagieren.“

Für den Newsroom wurde eine komplett neue Ablauforganisation entwickelt. So werden mit dem strategischen Themen- und Markenmanagement Ziele und Themen festgelegt. Das Kampagnenmanagement kümmert sich um die operative Umsetzung aller Kommunikationsthemen in elf Themensäulen über alle Medien hinweg. Der Newsdesk liefert neben aktuellem auch langfristig geplanten Content.

Deutliche Veränderungen für die Referenten und Redakteure

Die neuen Arbeitsformen bedeuteten für die Kollegen deutliche Veränderungen, erläuterte Lehm. Der Erfolg des „New Work“ sei nicht zuletzt von der Akzeptanz der Mitarbeitenden abhängig. „Uns war es wichtig, alle bei diesem Prozess einzubinden und mitzunehmen. Dazu brauchen wir einen guten Change-Prozess.“

 
Der Newsroom arbeitet auf einer neu eingerichteten Arbeitsfläche im ersten Stock des Sparkassenhauses. Die sogenannte Arena (hier im Bild) bietet Platz für große Besprechungen. © Himsel

Das sei aber nicht nur Aufgabe des Leitungsteams, sondern auch des Change-Teams. Das ist ein Team von Mitarbeitern für Mitarbeiter. "Wir haben uns bemüht, die Mitarbeiter aktiv und frühzeitig einzubinden. Hierzu wurden eine Vielzahl an Workshops, aber auch eine New-Work-Reise zu anderen Unternehmen durchgeführt.“

Für die Zukunft zeigte sich Co-Leiterin des neuen Newsrooms optimistisch. „Wir haben mit unserem Team Change Menschen, die Lust auf Veränderung haben und andere überzeugen können.“ Außerdem setze der Newsroom auf partizipative Führung. Das bedeute Stärkung der Eigenverantwortung und ermöglichen statt kontrollieren.

Alle Beiträge zur Fachtagung Personal 2019 lesen Sie hier.