Anzeige
| VKB

Weiterer Schritt beim Umbau

Im Zuge einer Ressort-Zusammenführung hat der Konzern Versicherungskammer zwei Generalbevollmächtigte ernannt. 

Anzeige

Der Konzern hatte angekündigt, seine Ressorts Lebensversicherung und Kunden-/Vertriebsservice unter der Verantwortung von Vorstand Robert Heene zusammenzuführen.

Werner für Geschäftsfeld Leben

In der Folge erhält Frank A. Werner erhält mit Wirkung ab dem 1. Januar 2020 für die Bayern-Versicherung Lebensversicherung AG Generalvollmacht. Im Vorstandsressort von Dr. Heene leitet er das Wachstumsfeld Firmenkundengeschäft (bAV) für die Lebensversicherer des Konzerns. Dazu gehören neben der Bayern Leben die zwei Risikoträger Öffentliche Lebensversicherung Berlin Brandenburg AG und Saarland Lebensversicherung AG.

 
Frank A. Werner erhält mit Wirkung ab dem 1. Januar 2020 für die Bayern-Versicherung Lebensversicherung AG Generalvollmacht. © vkb

Frank A. Werner ist bei den Konzerntöchtern Feuersozietät (seit 2015) und Saarland Versicherungen (seit 2019) Vorstandsmitglied.

Martorell Naßl für Kunden-/Vertriebsservice

Isabel Martorell Naßl wird mit Jahresbeginn 2020 Generalbevollmächtigte für die Saarland Feuerversicherung AG und die Feuersozietät Berlin Brandenburg Versicherung AG. In dem von Dr. Heene geleiteten Vorstandsressort wird sie die Koordination des Kunden-/Vertriebsservices im Konzern Versicherungskammer übernehmen.

 
Isabel Martorell Naßl wird mit Jahresbeginn 2020 Generalbevollmächtigte für die Saarland Feuerversicherung AG und die Feuersozietät Berlin Brandenburg Versicherung AG. © vkb

Isabel Martorell Naßl ist seit 21 Jahren im Konzern Versicherungskammer und hatte seitdem verschiedene Fach- und Führungsfunktionen inne. Seit 2015 leitet sie den Bereich Betrieb und ist in dieser Funktion auch weiterhin insbesondere für den Kundenservice in den Geschäftsfeldern Kranken, Komposit und Leben zuständig. Zudem gewann sie für eine KI-Anwendung den Digitalen Leuchtturm 2015 sowie weitere Auszeichnungen, wie etwa als Call-Centermanagerin des Jahres den CAt-Award (2017) und den Knowlegde Award (2019).

Effiziente und effektive Abläufe im Betriebsmodell

Werner und Naßl sollen in ihren Verantwortungsbereichen den weiteren Ausbau des funktionalen und kundenzentrierten Betriebs- und Geschäftsmodells maßgeblich mit unterstützen. Mit dem Betriebs- und Geschäftsmodell „Versicherer der Regionen“ will der Konzern Versicherungskammer sicher stellen, dass Aufgaben in Betrieb, Schaden und Produktentwicklung jeweils an einer Stelle für den gesamten Konzern erfolgen. Dies gilt als wesentliche Grundlage für effiziente und effektive Abläufe und der daraus resultierenden Kundenzufriedenheit.