Anzeige
| Paydirekt

"Wir haben viel erreicht, worauf wir stolz sind"

Die Erwartungen an das relativ junge Zahlverfahren sind hoch. Für GIZS-Chef Henning vorm Walde gilt es nun, die Sparkassenberater besser zu schulen.

Anzeige
 
Henning vorm Walde: "Wir glauben, dass wir uns strategisch noch besser aufstellen können." © DSZ
Mehr als zwei Millionen registrierte Nutzer und rund 10 000 teilnehmende Onlineshops sind für ein vor knapp drei Jahren gestartetes Bezahlverfahren ein beachtlicher Erfolg. Da bei Paydirekt die gesamte Deutsche Kreditwirtschaft engagiert ist, waren die Erwartungen der Beteiligten hoch, räumt GIZS-Geschäftsführer Henning vorm Walde im Interview mit der SparkassenZeitung ein.

"Als vergleichsweise noch sehr junges Zahlverfahren hat Paydirekt schon viel erreicht, worauf wir stolz sind", sagt vorm Walde, dessen Gesellschaft die Interessen der Sparkassen-Fianzgruppe bei Paydirekt vertritt. Namhafte und reichweitenstarke Händler seien gewonnen worden.

Relaunch geplant

Dennoch sieht der GIZS-Chef Handlungsbedarf. "Wir glauben, dass wir uns strategisch noch besser aufstellen können, weswegen wir an der Weiterentwicklung von Paydirekt arbeiten", so vorm Walde. Im Herbst sollen Neuerungen zu einem geplanten Relaunch vorgestellt werden.

Eines seiner wichtigsten Anliegen sei es, die Berater in den Sparkassen besser zu schulen und zu informieren, sagte vorm Walde. Ähnliches gelte allerdings auch für Händler und Kunden.