Anzeige
| Internationales Geschäft

Betriebsimmobilie in Australien finanziert

Die Sparkasse Münsterland Ost und die Helaba unterstützen gemeinsam den Aufbau eines neuen Standorts der Jöst-Gruppe auf dem fünften Kontinent.

Anzeige

Das westfälische Maschinenbau-Unternehmen Jöst ist seit vielen Jahren auch im Ausland erfolgreich tätig. Als eines der führenden Unternehmen im Bereich Schwingungstechnik bietet es weltweit sein Know-how mit lokaler Fertigung und Betreuung an. Die Maschinen werden unter anderem im Bergbau vor allem im Schwerlast-Betrieb eingesetzt.

Sparkasse begleitet Kunden bis nach „Down under“

Der gute Geschäftsverlauf in Australien führte zu der Entscheidung, in Perth, West-Australien, einen komplett neuen Standort aufzubauen. Die Sparkasse Münsterland Ost begleitet ihren langjährigen Unternehmenskunden auch in „Down under“ und finanziert die neue Betriebsimmobilie gemeinsam mit der Helaba.

 
Skyline von Perth: In der Metropole in West-Australien hat die Helaba zusammen mit der Sparkasse Münsterland Ost eine Immobilie finanziert. © dpa

Das Darlehen der Sparkasse Münsterland Ost in Höhe von 7,5 Millionen Euro dient dem Erwerb eines Grundstücks und der Errichtung einer neuen Betriebsstätte für die australische Tochtergesellschaft. Die Helaba ist an dem Engagement mit 50 Prozent unterbeteiligt.

Zwischen Landesbank, Sparkasse und dem Unternehmen gab es schon in der Vergangenheit zahlreiche Kontakte, deswegen wurden beide Institute auch diesmal in die langfristige Finanzierung eingebunden. Aufgrund des Finanzierungsvolumens und der Besonderheiten der hier vom Kunden gewünschten Finanzierungskonstellation habe die Helaba sich gerne neben der Sparkasse als Konsortial- und Sparringspartner in das Projekt mit eingebracht, berichtet Stefan Burkert, Leiter Firmenkunden der Sparkasse Münsterland-Ost.

Schnelle und effiziente Lösung

In enger Abstimmung wurden auch die rechtlichen Besonderheiten (unter anderem juristisches Gutachten zum Finanzierungsvertragswerk vor Ort) berücksichtigt. Durch die Abwicklung in der neuen Helaba-Anwendung Meta-Plus Digital für das gemeinsame Kreditgeschäft konnte der Vorgang für alle Seiten schnell und effizient abgewickelt werden.

Für das inhabergeführte Maschinenbau-Unternehmen, das 1919 als Reparatur-Betrieb gegründet wurde, bietet sich damit der Vorteil, dass die Finanzierung einer Betriebsstätte in Australien über die Sparkasse als Hausbank in Deutschland erfolgen konnte. Als einer der führenden Hersteller von Vibrationsmaschinen freue man sich, dass die Sparkasse auch im internationalen Geschäft als leistungsfähiger Partner begleite und die Helaba sie darin mit ihrer Expertise unterstütze. Der geschäftsführende Gesellschafter der Jöst-Gruppe, Hans Moormann, zeigte sich mit der Umsetzung des Projektes sehr zufrieden.