Anzeige
| Listicle - Digitaler Ausweis-Service

Aus acht Handgriffen wird einer

Drastisch reduzierte Bearbeitungszeiten bei Personaldaten – die Sparkassen sind Vorreiter beim digitalen Ausweis-Service. Wir haben neun Vorteile für die Institute aufgelistet.

Anzeige

Die Aktualisierung oder Neuanlage von Kundendaten und die Erfüllung bankaufsichtlicher Vorgaben nimmt in Sparkassen kostbare Zeit in Anspruch, die zur Beratung und Kundenbindung genutzt werden könnte. Der Digitale Ausweis-Service der S-Markt & Mehrwert, eines Tochterunternehmens des Deutschen Sparkassenverlags und der Deutsche Assistance Versicherung AG, macht aus bis zu acht Handgriffen nun einen einzelnen digitalen Vorgang.

Hierfür hatte das Unternehmen Ende 2017 deutschlandweit das erste Berechtigungszertifikat für das Vor-Ort-Auslesen von Ausweisdaten vom Bundesverwaltungsamt erhalten. Die Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe sind somit die ersten, die diese Technologie nutzen können, die Einführung wird eng vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband begleitet.

 
Digitale Servicefunktionen des Personalausweises nutzen? Die Sparkassen können es ihren Kunden anbieten. © S-Markt & Mehrwert

Möglich macht den Einsatz des Ausweis-Services eine Änderung im Personalausweisgesetz (Paragraf 18a), das im Juli 2017 in Kraft getreten ist und das Auslesen und die Nutzung der auf dem Chip gespeicherten Daten erlaubt. Die Ausweisinhaber müssen die Online-Ausweisfunktion des Chips noch nicht einmal aktivieren und auch ihre PIN nicht kennen, denn die Daten sind auf sämtlichen seit November 2010 ausgestellten Personalausweisen gespeichert.

In Deutschland ist die flächendeckende Versorgung bis 2020 abgeschlossen. Auch das Auslesen elektronischer Aufenthaltstitel ist möglich. Die Funktionsweise des Digitalen Ausweis-Services beruht darauf, dass der auf dem Ausweis befindliche RFID-Chip bei inländischen Ausweisen mithilfe einer App des Unternehmens Authada per Tablet oder Smartphone ausgelesen wird und Fotos des Dokuments als digitale Kopie angefertigt werden. Bei ausländischen Ausweisen geschieht dies mithilfe eines zentralen Scanners der Bundesdruckerei, der den Ausweis prüft, die Ausweisdaten ausliest und eine Scan-Kopie anfertigt. Über die jeweilige Ausbaustufe kann jede Sparkasse selbst entscheiden.

„Der Einsatz des Digitalen Ausweis-Services verdeutlicht sehr eindrücklich die Vorteile des integrierten Chips und der gesamten Infrastruktur von Personalausweisen“ , erklärt Klaus Wolter, Leiter Vergabestelle Berechtigungszertifikate beim Bundesverwaltungsamt.

Die Pilotierung des Digitalen Ausweis-Services läuft seit Mitte Januar. Beteiligt ist unter anderem die Berliner Sparkasse, deren Mitarbeiter und Kunden vor allem von der einfachen Handhabung und Flexibilität profitieren. Die Software-Lösung musste lediglich auf bereits vorhandenen iPads installiert werden.

Geschult wurden die Mitarbeiter per Skype. Das Onboarding der Berater gestaltete sich aufgrund der Benutzerfreundlichkeit der Anwendung einfach. Bisher testet die Berliner Sparkasse den Digitalen Ausweis-Service in einer Filiale. Sechs weitere Standorte und zwei mobile Vertriebseinheiten sollen in Kürze folgen und nach erfolgreichem Abschluss der Tests steht der Rollout für die fast 90 Filialen an.

In der Vergangenheit nahm das Eintragen der Personendaten im händischen Verfahren etwa sieben Minuten in Anspruch. Durch den Einsatz des Services müssen die Mitarbeiter dafür nur noch etwa drei Minuten aufwenden.

„Unsere Berater haben durch den Einsatz des Digitalen Ausweis-Services nun mehr Zeit für ihre Kunden und müssen diese auch nicht mehr alleine lassen. Dadurch ergibt sich eine deutlich bessere Chance, eine Verbindung zum Kunden aufzubauen“, sagt Maurice Zengel, Medialer Vertrieb der Berliner Sparkasse. „Wir glauben, dass es gerade im Zeitalter der Digitalisierung extrem wichtig ist, den verbleibenden persönlichen Kontakt möglichst sinnvoll zu nutzen“, so Zengel. Weitere Sparkassen haben mit der Einführung des Digitalen Ausweis-Services bereits begonnen.

Neun Vorteile des Digitalen Ausweis-Services auf einen Blick:

  • Vollautomatische Identifikation und Legitimierung innerhalb kürzester Zeit.
  • Erfüllt gesetzliche Anforderungen an die Identitätsfeststellung.
  • Schnelle und fehlerfreie Datenübernahme in OSPlus.
  • Online-Ausweisfunktion des Personalausweises muss nicht aktiviert sein, PIN wird nicht benötigt.
  • Daten sind auf rund 63 Millionen Personalausweisen bereits gespeichert, bis 2020 flächendeckende Ausstattung in Deutschland.
  • Unterstützung für deutsche und ausländische Ausweisdokumente aus über 195 Ländern.
  • Betrugsprävention durch automatische Echtheitsprüfung und Prüfung auf Sperrung.
  • Mehr Zeit für individuelle Kundenbetreuung.
  • Ausweis-Scan für Kopien und digitale Archivierung ebenfalls möglich.