Zurück
Filialstrategie
Campusfiliale für junge Kunden
Die Sparkasse Gießen hat für die studentischen Kunden der Universitätsstadt eine innovativ gestaltete Campusfiliale eröffnet.

In der Gießener Johannesstraße 3 hat die örtliche Sparkasse einen ehemaligen SB-Bereich neben dem Stadtcafé zur Filiale Campus & more umgebaut. Der Eingang zum Filiale ist in Rottönen gestaltet, im Inneren spricht eine lockere und von Technik geprägte Atmosphäre junge Kunden an.

Das vierköpfige Beraterteam der Campus-Filiale ist mit Laptops und Tablets ausgestattet und berät zu Themen, Produkten und Dienstleistungen für studentische Zielgruppen. Kunden können auf Wunsch an Wochentagen auch außerhalb der Öffnungszeiten Beratungstermine zwischen acht und 19 Uhr vereinbaren. Alle Räume verfügen über Bildschirmtechnik, im Mittelpunkt der Filiale steht ein interaktiv nutzbares Whiteboard.

Eingang der Campus & more-Filale der Sparkasse Gießen in der Johannesstraße 3.

Etw 40.000 Studentinnen und Studenten leben in Gießen: „Gerade junge Menschen und Studierende sind uns wichtig“, sagt Ilona Roth, Vorstandsmitglied der Sparkasse Gießen. „Wir möchten für sie nicht nur ein paar Monate oder Jahre ihr Ansprechpartner sein, sondern sie langfristig von unseren Angeboten überzeugen.“

Peter Wolf, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gießen, zeigt sich erfreut, „dass wir mit Campus & more unser Engagement im Bereich der Studierenden und der jungen Kundschaft durch einen modernen Auftritt unterstreichen“.

Neben dem bereits vorhandenen Beratungsangebot zeige die Sparkasse mit der eigenen Filiale Präsenz vor Ort. Zurzeit sei eine Eröffnungsfeier mit Gästen coronabedingt nicht möglich, ein Kick-off Event für die Studierenden solle aber nachgeholt werden.

Whiteboard im Foyer der neuen Campus-Filiale.

Besucher werden im offenen Foyer mit attraktiven Sitzmöbeln empfangen. An das Foyer grenzt ein halboffener Raum mit Kreativ- und Magnetwand.  Zwei Beratungszimmer bieten Raum für diskrete Kundengespräche.

Eine mobile Glaswand trennt die Filialräume von einem Durchgang. Beim Verschieben der Wand entsteht ein Bereich, den die Sparkasse künftig für kleinere Veranstaltungen nutzen will.

29. Juni 2020