Zurück
NordLB
Coronakrise überschattet den Ausblick
Die NordLB hat das Geschäftsjahr 2019 mit einem Verlust vor Steuern in Höhe von 30 Millionen Euro abgeschlossen. Trotz eines guten Starts ins Jahr 2020 hielt sich die Bank mit einem konkreten Ausblick angesichts der aktuellen Krisenlage zurück.

Weiterlesen

Dieser Artikel steht exklusiv Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Sparkassen-Finanzgruppe zur Verfügung.

Falls Sie bereits einen Zugang haben, melden Sie sich bitte an.

Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie sich mit Ihrer geschäftlichen E-Mail-Adresse einloggen (sofern Ihr Institut über die Lizenz der SparkassenZeitung verfügt).

24. März 2020