Zurück
OSPlus-neo
Finanzstatus: Gecheckt. Internetfiliale: Optimiert!
Der Blick auf den Finanzstatus ist die am häufigsten genutzte Funktion der Internet-Filiale. Leider war das, was die Kunden lieben, für die Sparkassen selbst bisher ein Kostentreiber. Ein neues Preismodell der Finanz Informatik (FI) ändert das jetzt.

Mit dem neuen Preismodell der FI werden lesende Transaktionen nicht mehr in Rechnung gestellt. Besonders attraktiv für hart kalkulierende Institute: Die Änderung gilt rückwirkend zum 1. Juli 2019.

Das soll dazu beitragen, dass alle Sparkassen ihren Kunden den Finanzstatus-Check inklusive Salden schon auf der Startseite der Internet-Filiale anbieten. Es soll nicht mehr der Anlass bestehen, wegen der internen Kosten auf dieses wichtige Kundenbindungsinstrument zu verzichten.

Tatsächlich nutzen Sparkassenkunden gerade diese Funktion intensiv – sie schauen im Schnitt dreimal wöchentlich im Onlinebanking auf ihre Kontostand.

Neue Features für das Onlinebanking von der FI ermöglichen es den Kunden, ihre Finanztransaktionen einfach zu managen. Voraussetzung ist: Die Informationen müssen auch hinterlegt werden.

Ausführliche Übersicht der Transaktionen

Perspektivisch wird der Finanzstatus nicht nur als komfortable Umsatzanzeige für die Kunden wichtig sein. Er wird vielmehr das Eintrittstor zu vielen weiteren Leistungen, durch die das Girokonto zum „finanziellen Zuhause“ der Kunden erweitert wird.

Sprung auf weitere Transaktionen möglich

Aus den angezeigten Salden ist beispielsweise der direkte Sprung auf weitere Transaktionen möglich. Und von hier aus können Kunden auch ins Multibanking starten, wenn sie Konten, Karten und Depots, welche bei Dritten geführt werden, hinterlegt haben.

Damit ist für alle Online-Kunden die Möglichkeiten gegeben, direkt ins persönliche Finanzmanagement zu wechseln. Die Sparkasse selbst kann eine persönliche und dadurch wirkungsvollere Ansprache direkt am Konto erreichen. Und gruppenweit ergibt sich ein sparkasseneinheitlicher Auftritt, der zentrale Werbemaßnahmen erleichtert.

Finanzstatus verdient einen Platz auf der Startseite 

Der Finanzstatus ist also wichtig für die tägliche und flexible Interaktion zwischen Kunde und Sparkasse. Er verdient deshalb einen Platz auf der Startseite der Internetfiliale – in allen Sparkassen.

_____________________________________________________________________________________________

Informationen zum neuen Preismodell

Mit dem FI-Organisationsrundschreiben 341/2019 vom 4. Oktober 2019 wurden die detaillierten Informationen zum neuen Preismodell für die IF und die externen Kundenschnittstellen (FinTS XS2A) veröffentlicht. Weitere Erläuterungen und eine Schrittfolge zur Administration enthält das DSGV-Rundschreiben Nummer 136 vom 11. März 2020.

Die jeweiligen Einstellungen des Instituts können im Produktbaukasten (PBK) des OSPlus-Portals unter „OSPlus-Administration/Basis-Administration/Institutswerte/Sonderprodukte/Internet/IP Standard/Spr: IPSTANDARD hat Elementwerte (Abwicklung)/ElementartGruppen/Internet-Portal/Finanzstatus“ eingesehen und gegebenenfalls angepasst werden.

Die relevanten PKB-Parameter sind im FI-Handbuch Internet-Filiale Banking im Kapitel 3.2.3.1 näher beschrieben.

Anke Bunz
– 26. März 2020