Anzeige
Anzeige

Exklusiv für Abonnenten

Dieser Beitrag steht exklusiv Abonnenten des SparkassenZeitung Portals zur Verfügung.
Bitte loggen Sie sich hier ein:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen oder benötigen Sie ein neues?
Hier anfordern

Weitere Informationen zu Produkten, Bestellmöglichkeiten mit Testzugang, Lizenzprüfung oder FAQs finden Sie im Bereich Abo-Service.
Bei Fragen nehmen Sie gern Kontakt online mit uns auf oder rufen Sie uns an:
Tel.: +49 711 782-1173.

Passwort vergessen

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an und erhalten Sie einen Link um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse an, mit der Sie bei uns registriert sind. Nach dem Klicken auf "Absenden" bekommen Sie eine Mail mit dem Link. Klicken Sie den Link an oder kopieren Sie diesen in die Adressleiste Ihres Internetbrowsers. So werden Sie automatisch angemeldet und können Ihr Passwort ändern.

Anzeige
01. November 2016 - 12:12Kasseler Sparkasse

Digitalmesse informiert Mitarbeiter

Die Kasseler Sparkasse hat bei ihrer Offensive zur Digitalisierung ihre Mitarbeiter und deren Angehörige zu einer "Digitalmesse" eingeladen. Rund 850 Menschen folgten dieser Einladung und kamen an einem Samstag auf das neue Campus-Center der Universität Kassel.

Vor fünf Jahren war es ein durch eine Bankcard aktivierter TAN-Generator, der in Kassel die digitalen Veränderungen aufzeigte. Heute werden die Mitarbeiter mit Tablets ausgestattet, um bei den digitalen Anforderungen fit zu bleiben. (dpa)
"Digitalisierung ist Zukunftssicherung", sagte Vorstandschef Ingo Buchholz und freute sich über die sehr gute Resonanz. "Wir begreifen die Digitalisierung als Chance, die Wünsche unserer Kunden noch schneller und besser zu erfüllen. Dazu müssen wir jedoch die neue Technik kennen und beherrschen, wenn wir uns in der digitalen Welt auf Augenhöhe mit unseren Kunden bewegen wollen." Das gehe am besten durch tägliche Nutzung. Das Kasseler Kreditinstitut hat deshalb ihren Mitarbeitern ein besonderes Angebot gemacht. Sie überlässt ihnen auf Wunsch ein Tablet, das sie auch in vollem Umfang zu privaten Zwecken nutzen können. Dieses Angebot wurde von rund 1000 Mitarbeitern angenommen.
Die Besucher der "Digitalmesse" brachten ihre Tablets mit und gingen dank des eigens eingerichteten W-Lan auch online. An einem Messestand erhielten sie Einführungen und Beratung zu Apps und Tablet-Anwendungen von Kollegen.
Das Programm der Digitalmesse bot für Neulinge ebenso wie für Fachleute viele Informationen, Gesprächsanlässe und Möglichkeiten, digitale Angebote selbst zu erkunden und zu testen. Die Besucher erwarteten Messestände zu den Themen Beratung (OS-Plus-Neo, Kontowechselservice, neue Beratungsplätze und Videoberatung), Payment (wie etwa Paydirekt, Giropay und S-Apps), Kommunikation (Social Media, Newsletter-Tool Emma, Beacons) sowie Beispiele für digitale Erlebniswelten (Tageszeitung, Haustechnik, Haushaltsgeräte, 3-D-Druck). Vorträge und Workshops von "Sicherheit im Internet" bis "Digitaler Wandel" rundeten in den Hörsälen und Seminarräumen der Uni das Angebot ab.
Gestaltet und realisiert hatte die Digitalmesse ein Projektteam aus der Sparkasse. Digitalisierung bedeute für das Kasseler Geldhaus nicht ein "Entweder-oder", sondern ein "Sowohl-als auch". Ziel sei es, digitaler zu werden, jedoch Sparkasse zu bleiben, sagte Buchholz. "Wir werden deshalb unsere Stärken in der Beratungskompetenz, in der Kundenorientierung und in der Nähe zu den Kunden in der Fläche durch einen kraftvollen digitalen Auftritt flankieren." (rtr)
Anzeige
 Druck-PDF herunterladen

Kommentare zum Artikel (0)