Anzeige
| Social Bond

Stadtanleihe soll den Mieterschutz fördern

Ein Konsortium unter Führung der BayernLB hat eine Münchner Stadtanleihe emittiert. Die Mittel sollen der Stadt dazu dienen, Vorkaufsrechte auszuüben.

Anzeige

Das geplante Volumen der Münchner Stadtanleihe soll 100 bis 120 Millionen Euro bei einer Laufzeit von zehn Jahren betragen. Nach derzeitiger Marktlage würde sich voraussichtlich ein Zinskupon mit einer positiven Rendite von 0,20 bis 0,30 Prozent ergeben.

Technischer Federführer bei der Transaktion ist die BayernLB, als weiterer mandatierter Konsortialführer strukturiert die UniCredit die Nachhaltigkeitskomponente der als Social Bond gestalteten Anleihe.

Die Stadtsparkasse München begleitet die Transaktion als Co-Lead. Die Anleihe soll an der Börse München gehandelt werden. Der Emissionszeitpunkt werde im Laufe des ersten Quartals 2020 rechtzeitig bekannt gegeben, teilt die Stadtsparkasse München mit.

 
Michael Bücker, Vorstandsmitglied BayernLB: „Wir sind stolz darauf, dieses Leuchtturmprojekt in unserer Heimatstadt zu begleiten.“ © BayernLB

Über das Filialnetz der HypoVereinsbank und der Stadtsparkasse München sollen auch Privatanleger die Anleihe erwerben können. Der Anleihekauf während der Vermarktungsphase sowie die Depotverwahrung bei der HypoVereinsbank und der Stadtsparkasse München sollen gebührenfrei sein.

Die Mittel sollen vor allem zur Finanzierung der Ausübung von Vorkaufsrechten und damit zum Schutz von Münchener Mietern verwendet werden. Eine Stadtanleihe, die sich zusätzlich als Nachhaltigkeitsanleihe qualifiziere, stelle gerade im Hinblick auf das überdurchschnittliche Investitionsvolumen eine gute zusätzliche Finanzierungsquelle für die Stadt dar, sagte Stadtkämmerer Christoph Frey. Gleichzeitig biete die Anleihe den Bürgern eine gute Gelegenheit, sich für die Stadtgesellschaft zu engagieren.

 
„Vorbild für viele andere Kommunen“: Ralf Fleischer, Vorstandschef Stadtsparkasse München. © Stefan Prager / Sparkasse

„München setzt mit der Stadtanleihe neue Standards für die Finanzierung sozialer und nachhaltiger Investitionen von Kommunen“, sagt Michael Bücker, Vorstandsmitglied des Vorstands der BayernLB. Ralf Fleischer, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München, zeigt sich von der guten Verzinsung und dem Vorbildcharakter des Projekts für andere Kommunen überzeugt. bec