Anzeige
Anzeige

Exklusiv für Abonnenten

Dieser Beitrag steht exklusiv Abonnenten des SparkassenZeitung Portals zur Verfügung.
Bitte loggen Sie sich hier ein:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen oder benötigen Sie ein neues?
Hier anfordern

Weitere Informationen zu Produkten, Bestellmöglichkeiten mit Testzugang, Lizenzprüfung oder FAQs finden Sie im Bereich Abo-Service.
Bei Fragen nehmen Sie gern Kontakt online mit uns auf oder rufen Sie uns an:
Tel.: +49 711 782-1173.

Passwort vergessen

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an und erhalten Sie einen Link um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse an, mit der Sie bei uns registriert sind. Nach dem Klicken auf "Absenden" bekommen Sie eine Mail mit dem Link. Klicken Sie den Link an oder kopieren Sie diesen in die Adressleiste Ihres Internetbrowsers. So werden Sie automatisch angemeldet und können Ihr Passwort ändern.

Anzeige
15. November 2017 - 07:30Kurzinfo

Grünes Vorbild

von Silvia Besner

Für die Provinzial Rheinland gehört der Klimaschutz zum unternehmerischen Selbstverständnis.

Mit Hilfe von Emas, einem Umweltmanagementsystem der Europäischen Union, hat die Versicherung ihre Energieeffizienz in den vergangenen Jahren stark verbessert. Emissionen, die nicht vermieden werden können, versucht man, durch Aufforstung zu kompensieren: Mehr als 350 Hektar Wald wurden bereits gepflanzt, das sind rund 500 Fußballfelder. Der Strom stammt bei der Provinzial komplett aus regenerativen Quellen. Geschäftsreisen werden über die gemeinnützige Klimaschutzorganisation "Atmosfair" abgerechnet, die verursachte Abgase mit Investitionen in Projekte kompensiert, die sich regenerativen Energien widmen.
Ihre so erzielte CO2-Neutralität hat der Provinzial Rheinland nicht nur Nachhaltigkeitssiegel eingebracht, sie wurde auch als bisher einziges Dienstleistungsunternehmen in die "Klimaschutz- und Energieeffizienzgruppe der deutschen Wirtschaft" aufgenommen. Industrie- und Handelskammertag, Wirtschafts- und Umweltministerium schlossen 2009 diese Partnerschaft. Ihr gehören Unternehmen an, deren grünes Engagement als Vorbild dienen soll.
Anzeige
 Druck-PDF herunterladen

Kommentare zum Artikel (0)