Anzeige
Anzeige

Exklusiv für Abonnenten

Dieser Beitrag steht exklusiv Abonnenten des SparkassenZeitung Portals zur Verfügung.
Bitte loggen Sie sich hier ein:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen oder benötigen Sie ein neues?
Hier anfordern

Weitere Informationen zu Produkten, Bestellmöglichkeiten mit Testzugang, Lizenzprüfung oder FAQs finden Sie im Bereich Abo-Service.
Bei Fragen nehmen Sie gern Kontakt online mit uns auf oder rufen Sie uns an:
Tel.: +49 711 782-1173.

Passwort vergessen

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an und erhalten Sie einen Link um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse an, mit der Sie bei uns registriert sind. Nach dem Klicken auf "Absenden" bekommen Sie eine Mail mit dem Link. Klicken Sie den Link an oder kopieren Sie diesen in die Adressleiste Ihres Internetbrowsers. So werden Sie automatisch angemeldet und können Ihr Passwort ändern.

Anzeige

Termine

  • 05. - 06.10.201712. Symposium Informationssicherheits-Management in Landshut

    Wo: Landshut: Die Symposien finden im Rahmen der Fachtagungen der Akademien statt.

    Ansprechpartner: Sabine Schuster, Tel. 0711 782-2182, E-Mail: sabine.schuster@dsv-gruppe.de

    Beschreibung: "Ohne Umwege ans Ziel. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich im Irrgarten der regulatorischen Anforderungen zurecht finden." – so das diesjährige Motto der Veranstaltungsreihe Symposien Informationssicherheits-Management. Die 5. MaRisk-Novelle wird ebenso Thema sein wie die BAIT, sofern bis dahin erschienen. Neuerungen der Version 15 des SIZ "Sicheren IT-Betriebs" sowie zu BCM-Tool und Beluga bringen Licht ins Dunkel. Im Fokus steht die pragmatische, praxisgerechte Umsetzung.

  • 09. - 10.10.2017Schulentwicklung auf dem Prüfstand Herausforderungen, Handlungsbedarfe und Gestaltungsempfehlungen

    Wo: Berlin

    Ansprechpartner: Anja Kleppek ; Tel.: +493039001243 fortbildung@difu.de

    Beschreibung: Seminar in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag. Die Herausforderungen für eine bedarfsgerechte Gestaltung der Schullandschaft haben sich in Deutschland – mit regionalen Unterschieden – insgesamt erneut verändert. Immer mehr Kommunen stellen ihre Schulentwicklungspläne nicht zuletzt aufgrund wieder steigender Schülerzahlen auf den Prüfstand. Statt der Schließung von Schulstandorten stehen nun vielerorts der Erhalt, der anforderungsgerechte Umbau und die Erweiterung der Schulinfrastruktur sowie die kurzfristige Einrichtung neuer Schulstandorte und deren Erreichbarkeit mit dem ÖPNV auf der Tagesordnung vieler Kommunen. Für den künftig weiter wachsenden Bedarf müssen in den betroffenen Kommunen schon jetzt freie Flächen gesichert werden, die später für den Schulneubau genutzt werden sollen. Dies wiederum setzt voraus, dass präzise beobachtet wird, wo künftig in nennenswertem Umfang neuer Wohnraum entsteht bzw. entstehen soll. Im Seminar werden daher anhand praktischer Beispiele Handlungsempfehlungen für die bedarfsgerechte Gestaltung der kommunalen Schulinfrastruktur gegeben.

  • 10.10.2017Webinar: Aktuelle Rechtsprechung zum Kreditrecht

    Wo: an Ihrem Computer Das Seminar beginnt um 14 Uhr.

    Ansprechpartner: Dorothea Blumtritt, 0711 782-1975, E-Mail: ausundweiterbildung@dsv-gruppe.de

    Beschreibung: Zu aktuellen Themen des Kreditrechts ergeben sich zusammen mit der Weiterentwicklung der Rechtsprechung Fragen über Fragen für das Tagesgeschäft. Genau hier setzt das Webinar an, um über die aktuelle höchstrichterliche Rechtsprechung zum Kreditrecht zu informieren. Referent ist Gerd Nobbe, Vorsitzender des XI. Zivilsenats des Bundesgerichtshofs a.D.,Mitherausgeber und Mitautor des Kommentars Ellenberger/ Findeisen/Nobbe zum Zahlungsverkehrsrecht, Mitautor des Bankrechts-Handbuchs sowie des BGB-Kommentars PWW. Er schreibt außerdem regelmäßig Aufsätze, Rechtsprechungsberichte und Urteilsanmerkungen insbesondere zum Zahlungsverkehrsrecht. Die Inhalte des einstündigen Seminars: Anforderungen an Widerrufsbelehrung und Widerrufsinformation- neueste Rechtsprechung, Verwirkung des Widerrufsrechts, Abwicklung widerrufener Verbraucherdarlehen. Kreditwürdigkeitsprüfung und Zulässigkeit von Entgeltklauseln in Kreditverträgen.

  • 10.10.2017Webinar: Zahlungsverkehrsrecht

    Wo: An Ihrem Computer Das Seminar beginnt um 11 Uhr.

    Ansprechpartner: Dorothea Blumtritt, 0711 782-1975, E-Mail: ausundweiterbildung@dsv-gruppe.de

    Beschreibung: Das Webinar hat das Ziel, die wichtigsten Punkte zur Umsetzung der Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) in das deutsche Recht zu erläutern. Darüber hinaus vermittelt es einen Überblick über die neuesten Entwicklungen und die aktuelle Rechtsprechung im Zahlungsverkehrsrecht. Referent ist Gerd Nobbe, Vorsitzender des XI. Zivilsenats des Bundesgerichtshofs .D., Mitherausgeber und Mitautor des Kommentars Ellenberger/ Findeisen/Nobbe zum Zahlungsverkehrsrecht, Mitautor des Bankrechts-Handbuchs sowie des BGB-Kommentars PWW. Er schreibt außerdem regelmäßig Aufsätze, Rechtsprechungsberichte und Urteilsanmerkungen insbesondere zum Zahlungsverkehrsrecht. Die Inhalte des einstündigen Seminars sind Umsetzungsgesetz Zahlungsdiensterichtlinie II, Zahlungskontengesetz, Risiken bei Kartenzahlungen und Onlineüberweisungen, Bereicherungsausgleich und Bankentgelte.

  • 16. - 17.10.2017Datengrab oder strategisches Steuerungsinstrument?

    Wo: Berlin

    Ansprechpartner: Bettina Leute; Tel.: +493039001148 fortbildung@difu.de

    Beschreibung: Möglichkeiten und Grenzen von indikatorenbasiertem Sozialmonitoring. Viele Kommunen haben in den letzten Jahren ein indikatorengestütztes Sozialmonitoring aufgebaut, sein Ziel: Es soll die sozialen Lebensbedingungen und Teilhabechancen in den Wohnquartieren abbilden und möglichst früh gebietsbezogene Handlungsbedarfe aufzeigen. In anderen Städten ist der Aufbau entsprechender Berichtssysteme in Planung. Ausgangsbedingungen, Zielstellungen, bestehende Dateninfrastrukturen und operative Umsetzungen weisen zwischen den Kommunen zum Teil erhebliche Abweichungen auf. Die Vielfalt schränkt einerseits die Vergleichsmöglichkeiten zwischen Kommunen ein, andererseits legt sie zugleich auch den Grundstein für umfangreiches Erfahrungswissen. Das Seminar dient deshalb gleichermaßen dem Erfahrungsaustausch von Kommunen mit einem bereits etablierten Monitoringsystem wie auch von Kommunen, die ein entsprechendes Berichtssystem erst planen.

  • 18. - 19.10.2017Digitaler Bankenkongress Bonn 2017

    Wo: Bonn

    Ansprechpartner: Stefanie Kracht, Kommunikation und Marketing, 0228 - 204 - 9926, marketing@s-hochschule.de

    Beschreibung: Die Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe und die Academy of Finance Bonn, VÖB-Service GmbH laden ein zum Digitalen Bankenkongress Bonn am 18. und 19. Oktober 2017 ein. Die Veranstaltung besteht aus zwei Fachkonferenzen und bietet exzellente Möglichkeiten, sich bankgruppenübergreifend in den jeweiligen Spezialthemen auszutauschen und zu vernetzen. Die Konferenz „Die Digitale Bank – Innovationen und Trends“ behandelt Erfahrungsberichte aus Projekten und konkrete Lösungen der Sparkassen-Finanzgruppe, des genossenschaftlichen Sektors sowie der Mitgliedsinstitute des Bundesverbandes öffentlicher Banken Deutschlands e.V. (VÖB), und ist somit in der Zusammensetzung der Referenten /-innen einmalig am Markt. Das Programm der „Personalmanagement-Konferenz für die Kreditwirtschaft“ bietet einen intensiven Erfahrungsaustausch über die digitalen Trends im Bereich der Personalgewinnung und -entwicklung. Im Rahmen des Abendprogramms der zwei Fachkonferenzen wird der renommierte Gehirnforscher Dr. med. Dr. phil. Manfred Spitzer einen Vortrag halten.

  • 19. - 20.10.2017Hochschulen und "ihre" Stadt: Mit- oder nebeneinander?

    Wo: Berlin

    Ansprechpartner: Deutsches Institut für Urbanistik Anja Kleppek Tel.: +493039001243

    Beschreibung: Hochschulen fügen sich räumlich und als Akteure unterschiedlich in das Gefüge von Städten ein. Die möglichen positiven Effekte für eine wettbewerbsfähige Stadtentwicklung sind dabei vielseitig und vielschichtig. Eine Reihe von Beispielen zeigt, welche Potenziale mit einem konstruktiven Miteinander von Hochschulen, Stadtverwaltungen, Politik, Wirtschaft und Stadtgesellschaft ausgelöst werden können. Entsprechend stellen sich Fragen: Wie lassen sich Hochschulen, deren Know-how sowie personelle Ressourcen (besser) für die Stadt gewinnen und einbinden? Welchen Beitrag leisten sie für die wirtschaftliche Entwicklung und die Attraktivität einer Stadt? Wer sind die handelnden Akteure und welche Interessen verfolgen sie? Welchen Beitrag können Kommunen im Dialog mit den Hochschulen leisten?

  • 21.11.2017Symposium Nachhaltigkeit

    Wo: Bonn

    Ansprechpartner: Stefanie Kracht, Kommunikation und Marketing, 0228 - 204 - 9926, marketing@s-hochschule.de

    Beschreibung: Kürzlich ist das Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten in Kraft getreten. Mit Blick auf neue Berichtspflichten für viele Sparkassen und Verbundunternehmen hat die Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe ein aktuelles Fachprogramm entwickelt, das umfassend über die neuen Anforderungen im Rahmen der Nachhaltigkeitsberichtserstattung informiert. Das Symposium „Nachhaltig­keit“ am 21. November 2017 bietet zugleich eine Plattform zum Austausch von ersten Erfahrun­gen mit den neuen Berichtspflichten und der Integration von Nachhaltigkeitsaspek­ten in die Geschäftspolitik.