Anzeige
Anzeige

Exklusiv für Abonnenten

Dieser Beitrag steht exklusiv Abonnenten des SparkassenZeitung Portals zur Verfügung.
Bitte loggen Sie sich hier ein:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen oder benötigen Sie ein neues?
Hier anfordern

Weitere Informationen zu Produkten, Bestellmöglichkeiten mit Testzugang, Lizenzprüfung oder FAQs finden Sie im Bereich Abo-Service.
Bei Fragen nehmen Sie gern Kontakt online mit uns auf oder rufen Sie uns an:
Tel.: +49 711 782-1173.

Passwort vergessen

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an und erhalten Sie einen Link um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse an, mit der Sie bei uns registriert sind. Nach dem Klicken auf "Absenden" bekommen Sie eine Mail mit dem Link. Klicken Sie den Link an oder kopieren Sie diesen in die Adressleiste Ihres Internetbrowsers. So werden Sie automatisch angemeldet und können Ihr Passwort ändern.

Anzeige

Termine

  • 27.11.2017Niedrigzinsumfeld und Bedeutung für die private Wohnungsbaufinanzierung

    Wo: Berlin

    Ansprechpartner: Silvana Hilbert Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V. Tel. +49 30 2061325-0

    Beschreibung: Als Antwort auf die Finanz- und Staatsschuldenkrise hat die EZB den europäischen Leitzins seit 2009 in mehreren Schritten auf mittlerweile Null Prozent gesenkt. Welche kurzfristigen Folgen und mittel- bis langfristigen Risiken hat diese bislang einmalige Niedrigzinsphase? Wie wahrscheinlich ist eine Zinswende und was würde diese bewirken? Damit will sich das wohnungspolitische Forum befassen. Ausgangspunkt bilden die grundlegenden Implikationen des langanhaltenden Niedrigzinsumfeldes auf Gesamtwirtschaft und Wirtschaftswachstum, Investitionen, auf den Finanzsektor ebenso wie auf die öffentlichen Haushalte? Davon ausgehend werden vor allem die positiven und negativen Folgen für die Immobilienwirtschaft und die Immobilienfinanzierung beleuchtet – mit einem Fokus auf die private Immobilienfinanzierung. Dazu sind die Auswirkungen auf das Sparverhalten, das steigende Interesse an Immobilien als Anlageform oder die günstigen Finanzierungsbedingungen ebenso von Interesse wie die Herausforderungen niedriger Zinsen für die Finanzierungsprodukte und die Geschäftstätigkeit der Immobilienfinanzierer. Eine besondere Rolle spielen die durch den Niedrigzins mit induzierten Immobilienpreisentwicklungen. Lassen sich bereits generelle oder räumlich begrenzte Preisübertreibungen feststellen? Ist z. B. durch höhere Zinsen mit Preisrückgängen oder gar Preiseinbrüchen zu rechnen, die sogar die Finanzmarktstabilität gefährden könnten? Oder werden Preisanpassungen höchsten punktuell bzw. nur moderat erfolgen und haben aufgrund der nach wie vor soliden Immobilienfinanzierung keine systemrelevanten Folgen für den Finanzsektor?

  • 29.11.2017Regionale Info-Runde der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe in der Sparkasse Lüneburg

    Wo: Sparkasse Lüneburg, An der Münze 4-6, 21335 Lüneburg

    Ansprechpartner: Stefanie Kracht, Kommunikation und Marketing, 0228/204-9926, marketing@s-hochschule.de

    Beschreibung: Auch in diesem Jahr ist die Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe wieder an zentralen Standorten vor Ort präsent, um interessierten Führungskräften des Personalbereichs der Sparkassen und Verbundunternehmen eine Plattform zur Information und zum Austausch über neue Studien- und Weiterbildungsangebote unserer Hochschule zu bieten. Das Programm der diesjährigen regionalen Info-Runde am 29. November 2017 in der Sparkasse Lüneburg sieht folgende Themen vor: Neuer Master-Studiengang "Banking & Finance", Lehrinstitut mit MBA, Weiterentwicklung des Bachelor-Studiengangs "Finance" und neue Angebote zur akademischen Weiterbildung.

  • 30.11. - 01.12.2017„Gleichwertige Lebens­verhältnisse im Spiegel demografischer Indikatoren“

    Wo: Berlin

    Ansprechpartner: Steffen Maretzke, Matthias Förster / DGD-Arbeitskreis "Städte und Regionen" / dezembertagung@bbr.bund.de

    Beschreibung: Mit dem Thema „Gleichwertige Lebens­verhältnisse im Spiegel demografischer Indikatoren“ greift die Dezembertagung 2017 wieder ein Thema auf, das direkt von Ihnen, im Ergebnis einer Umfrage, ausgewählt wurde. Offensichtlich ist die Frage, an welchen Maßstäben bzw. Indikatoren man sich bei der Bewertung gleichwertiger Lebensverhältnisse im Raum orientiert, sehr aktuell und wichtig. Die Beantwortung dieser Fragen ist zudem äußerst politikrelevant, signalisierte die CDU/CSU doch in ihrem Wahlprogramm, dass sie nach der Bundestagswahl eine Kommission „Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse“ einsetzen will, die bis Mitte 2019 konkrete Vorschläge vorlegen soll, wie das grundgesetzliche Ziel der Gleichwertigkeit besser und schneller erreicht werden kann und welche Änderungen dafür erforderlich sind.

  • 04.12.2017Regionale Info-Runde der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe in der Sparkasse Ulm

    Wo: Sparkasse Ulm, Hans-und-Sophie-Scholl-Platz 2, 89073 Ulm

    Ansprechpartner: Stefanie Kracht, Kommunikation und Marketing, 0228 - 204 - 9926, marketing@s-hochschule.de

    Beschreibung: Auch in diesem Jahr ist die Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe wieder an zentralen Standorten vor Ort präsent, um interessierten Führungskräften des Personalbereichs der Sparkassen und Verbundunternehmen eine Plattform zur Information und zum Austausch über neue Studien- und Weiterbildungsangebote unserer Hochschule zu bieten. Das Programm der diesjährigen regionalen Info-Runde am 4. Dezember 2017 in der Sparkasse Ulm sieht folgende Themen vor: Neuer Master-Studiengang "Banking & Finance", Lehrinstitut mit MBA, Weiterentwicklung des Bachelor-Studiengangs "Finance" und neue Angebote zur akademischen Weiterbildung.

  • 06.12.2017Das neue Transparenzregister als Prüfstein gesellschaftsrechtlicher Gestaltungsfantasie

    Wo: Institut für deutsches und internationales Recht des Spar-, Giro- und Kreditwesens, Mainz

    Ansprechpartner: info@institut-kreditrecht.de

    Beschreibung: Vortrag von Christian Bochmann

  • 08.12.2017Infoveranstaltung Master-Studiengang der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe

    Wo: Bonn, Hochschulcampus der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe, Simrockstr. 4, 53113 Bonn

    Ansprechpartner: Stefanie Kracht, Kommunikation und Marketing, 0228 - 204 - 9926, marketing@s-hochschule.de

    Beschreibung: Am 8. Dezember 2017, 15.00 Uhr, richtet die Hochschule der Sparkassen-Finanzruppe eine Info-Veranstaltung zum neuen Master-Studiengang "Banking & Finance" auf dem Hochschulcampus in Bonn aus. Ab 2018 wird das Studienangebot an der Hochschule um den neuen Master-Studiengang erweitert. Der Master-Studiengang “Banking & Finance” bietet eine maßgeschneiderte Vertiefung in Fach­berei­chen, die eine hohe geschäftspolitische Relevanz in der Finanzwirtschaft haben. Zur Wahl stehen die drei Spezialisie­rungsbereiche „Bank­steuerung und Bankenaufsicht“, „Firmenkundengeschäft“ und „Prüfungs- und Treuhandwesen“.

  • 13.12.2017Regionale Info-Runde der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe in der Taunus-Sparkasse

    Wo: Taunus-Sparkasse, Otto-Volger-Straße 19, 65843 Sulzbach

    Ansprechpartner: Stefanie Kracht, Kommunikation und Marketing, 0228 - 204 - 9926, marketing@s-hochschule.de

    Beschreibung: Auch in diesem Jahr ist die Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe wieder an zentralen Standorten vor Ort präsent, um interessierten Führungskräften des Personalbereichs der Sparkassen und Verbundunternehmen eine Plattform zur Information und zum Austausch über neue Studien- und Weiterbildungsangebote unserer Hochschule zu bieten. Das Programm der diesjährigen regionalen Info-Runde am 13. Dezember 2017 in der Taunus Sparkasse sieht folgende Themen vor: Neuer Master-Studiengang "Banking & Finance", Lehrinstitut mit MBA, Weiterentwicklung des Bachelor-Studiengangs "Finance" und neue Angebote zur akademischen Weiterbildung.