Anzeige

„Reden ist Geld“

In einer neuen Podcast-Serie sprechen Prominente mit Moderatorin Nina Sonnenberg über Geld. Das soll die Marke Sparkasse als Ganzes stärken.

Anzeige

Über Geld spricht man nicht, heißt es noch immer viel zu häufig. Damit das anders wird, hat die Sparkassen-Finanzgruppe eine Podcast-Serie zum Thema Geld gestartet. In „Reden ist Geld“ sprechen Prominente mit Moderatorin Nina Sonnenberg alle zwei Wochen über ihre persönlichen Erfahrungen mit Geld.

Ein Interview mit dem als Lotto King Karl bekannten Musiker und ehemaligen HSV-Stadionsprecher Gerrit Heesemann ist seit dem 7. August online. Weitere Podcasts mit dem ehemaligen Kaufhauserpresser Dagobert und dem verurteilten Kunstfälscher-Paar Beltracchi sind geplant.

Menschliche Perspektive auf das Thema

 
Markenstarke Werbung für das Podcast- Angebot. © Sparkasse

Wir haben uns bewusst gegen einen Infopodcast mit Spar- und Anlagetipps entschieden. Wir wollen dazu beitragen, dass Geld kein Tabuthema sein muss und eine neue, menschlichere Perspektive aufzeigen", sagt Silke Lehm, Leiterin Marketingkommunikation beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV). Passend zum Markenclaim ,Wenns um Geld geht Sparkasse', werte das neue redaktionelle Format die Marke Sparkasse zusätzlich auf.

 
Covermotiv des Medienportals detektor.fm für das neue Format. Moderatorin und Musikerin Nina Sonnenberg spricht in den Podcasts mit Prominenten. © Sparkasse

Die Kooperationspartner DSGV und das Online-Radio detector.fm, ein Angebot der Leipziger Gesellschaft Bebe Medien, haben das Konzept entwickelt. Es baut auf der aktuellen Hausbankkampagne Über Geld sprechen ist einfach auf.

Der Podcast kann unter detector.fm abonniert werden und wird auch auf den gängigen Podcast-Portalen abrufbar sein, darunter Apple-Podcasts, Deezer, Google-Podcasts und Spotify.

Jetzt reinhören: Hier können Sie den Podcast abonnieren.
Shortlink: detektor.fm/reden-ist-geld