Zurück
Deka / Interview
Live-Chat mit Experten
Die Deka informiert jetzt Sparkassenberater und Kunden mit einem digitalen Webcast über aktuelle Fragen zu Wertpapieren. Über Einzelheiten und Ziele informiert Lothar Weissenberger, Leiter Marketing & Digitale Medien.

Herr Weissenberger, die Deka bietet an drei Terminen in einem Webcast für Kunden und Berater einen Live-Chat mit Experten an. Warum wurde das Format entwickelt? 

Lothar Weissenberger: Auch wenn sich die meisten Börsen-Indizes nach den Tiefstständen im März erholen konnten, haben viele Wertpapierkunden immer noch viele Fragen. Coronabedingt scheuen allerdings nicht wenige Kunden immer noch die persönliche Beratung in den Sparkassen.

Mit zahlreichen digitalen Angeboten und Services, wie der S-Invest App und beispielsweise den stets aktuellen Content-Hubs auf deka.de und in DekaNet, hat die Deka Sparkassen und Kunden in den vergangenen Wochen aktiv bei der Informationsversorgung unterstützt.

Über den digitalen Wertpapier-Webcast können Sparkassen-Beraterinnen und -Berater nun ihre Kunden zusätzlich aktiv ansprechen. Das Ziel ist, die Zuschauer aufzuklären und für die Vereinbarung eines Beratungsgesprächs zu gewinnen. Im Anschluss an die etwa einstündigen Ausstrahlungen bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, in einem Live-Chat Fragen zu stellen.

Die Zuschauerfragen sind hierbei anonym und auch nicht für die anderen Teilnehmer sichtbar. Je nach Aufkommen bemühen wir uns natürlich alle Fragen zu beantworten, selbstverständlich gilt dabei wie im Social-Media-Kanal: Fragen zum Beispiel zu einzelnen Geschäftsverbindungen können nicht beantwortet werden.

„Unser Ziel ist, die Zuschauer aufzuklären und für die Vereinbarung eines Beratungsgesprächs zu gewinnen“, erklärt Lothar Weissenberger.

Welche Kunden und Berater können teilnehmen und auf welche Experten werden sie treffen?

Wir richten uns mit dem Format an wertpapieraffine Sparkassen-Kunden. Für Neukunden im Wertpapiergeschäft kann der Webcast ebenfalls interessant sein. Als Experten werden hochkarätige Deka-Experten aus verschiedenen Bereichen dabei sein.

Insbesondere freuen wir uns, mit Corinna Brom auch eine Individualkundenberaterin der Frankfurter Sparkasse mit an Bord zu haben. Sie wird uns spiegeln, was die zahlreichen Beraterinnen und Berater der Sparkassen in dieser Coronazeit erleben, welche Sorgen und Wünsche die Kunden mit zum Sparkassengespräch bringen. Aus diesen Bedürfnissen leiten wir die Diskussion und die Inhalte des gesamten Formates ab.

Mit welchen Teilnehmerzahlen rechnen Sie und gibt es eine Maximalgrenze? 

Wie bei jeder echten Premiere gibt es viele Unbekannte und insbesondere Learnings, die wir daraus gewinnen werden: Wir kalkulieren mit einer Zahl von einigen Tausend Zuschauerinnen und Zuschauern. Eine Maximalgrenze gibt es nicht. Wir können je nach Anzahl der Anmeldungen mit der Bereitstellung der benötigten Leitungen flexibel reagieren.

Wir sind daher selbst gespannt, wie viele Menschen sich anmelden und teilnehmen werden. Das hohe Interesse der Sparkassen an unserer Telefonkonferenz, in der wir das flankierende Vermarktungskonzept vorgestellt haben, ermutigt uns sehr. 

Was macht ein Kunde oder Berater, der an allen drei Terminen nicht teilnehmen kann? Gibt es eine Aufzeichnung, die man im Netz abrufen kann? 

Für Endkunden ist eine Ansicht auf Abruf („on demand“) beziehungsweise zu einem späteren Zeitpunkt nicht möglich. Interessenten müssen sich zu den angebotenen Terminen anmelden. Den Sparkassen steht die Aufzeichnung in der Mediathek in DekaNet bis Ende Juli zur Ansicht zur Verfügung.

Wir müssen natürlich insgesamt bei der Produktion des Webcasts viele datenschutzrechtliche und regulatorische Anforderungen beachten. Aber alle Kolleginnen und Kollegen von Rechtsabteilung bis zu den Veranstaltungsprofis ziehen hier an einem Strang und haben die Produktion möglich gemacht.

Wie geht es weiter? Wird es ein Coronakrise-Einmalereignis bleiben und etabliert die Deka weitere neue Formate? 

Wir alle wissen, die Coronazeit hat einen Digitalisierungsschub ausgelöst und vieles wird nicht mehr wegzudenken sein: Bezüglich digitaler Formate ist daher natürlich letztlich die Akzeptanz bei den Sparkassen und ihren Kunden entscheidend.

Wir haben gesehen, wie die Zugriffszahlen auf unsere digitalen Angebote wie deka.de oder unsere Newsletter in den letzten Monaten stark gestiegen sind. Und wir arbeiten derzeit gemeinsam mit der Unternehmenskommunikation auch an schnell skalierbaren Formaten wie eine neue Experten-Webinar-Reihe und einen Endkunden-Podcast mit Dr. Ulrich Kater – gerade nachdem der Podcast speziell für die Sparkassen gut angenommen wird.

Der jetzige Webcast als ein Art TV-Format mit einem entsprechend höherem Produktionsaufwand ist aber zunächst einmal als einmaliges Event ebenfalls im Corona-Kontext geplant. Aber warten wir die Feedbacks von Sparkassen und Kunden ab.

 

Weitere Informationen:

Anmeldung: www.deka.de/privatkunden/webcast
 
Ausstrahlungstermine:
 

  • Montag, 29. Juni 2020, 18 Uhr – zirka 19 Uhr, anschließend zirka 45 Minuten Live-Chat
     
  • Mittwoch, 1. Juli 2020, 18 Uhr – zirka 19 Uhr, anschließend zirka 45 Minuten Live-Chat
     
  • Freitag, 3. Juli 2020, 18 Uhr – zirka 19 Uhr, anschließend zirka 45 Minuten Live-Chat

Es werden keine Produkte genannt. Bei Fragen zu Produkten und persönlichen Anlagestrategien im Chat wird an die Beratung durch die kontoführende Sparkasse verwiesen.

 

Referenten:
 

  • Corinna Brom, Individualkundenberaterin Frankfurter Sparkasse
     
  • Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt der DekaBank
     
  • Hendrik König, Leiter Vertriebsunterstützung Immobilien Retail
     
  • Hussam Masri, Leiter Private Banking & Produktmanagement
     
  • Ingo Speich, Leiter Nachhaltigkeit & Corporate Governance

 

  • Christian Schaaf (Moderation, Leiter Content-Marketing und Vertriebskommunikation)
     
  • Steffen Woyth  (Moderation, Leiter Produktspezialisten Private Banking

 

Trailer zur exklusiven Preview

 

26. Juni 2020