Anzeige
| Betrugsprävention

Enkeltrick – Broschüre informiert und warnt

"Klüger gegen Betrüger": Eine Publikation der Sparkasse Essen und der Polizei klärt über die zahlreichen Varianten des Enkeltricks auf und steht Interessenten zur Verfügung. Ein aufmerksamer Mitarbeiter der Sparkasse Essen konnte jetzt eine Straftat verhindern.

Anzeige

Seit etwa drei Jahren kooperiert die Sparkasse Essen intensiv mit der Pressestelle der Polizei Essen-Mülheim bei der Prävention von Betrugsdelikten: "Gemeinsam geben wir eine Broschüre heraus, die die Polizei sehr erfolgreich einsetzt", sagt Volker Schleede, Pressesprecher der Sparkasse Essen. "Bei uns nutzen wir die Broschüre zur Herausgabe an interessierte Leser."

Auch Kunden lobten und schätzten die Broschüre "Klüger gegen Betrüger", sagt Schleede: "Die Sparkassen können unsere Broschüre zur Aufklärung und Sensibilisierung von Mitarbeitern und Kunden ebenfalls verwenden." Eine druckfähige pdf-Datei der Broschüre hängt diesem Artikel an.

In der Sparkasse Essen hat die interne Informations- und Präventionsarbeit jetzt eine Straftat verhindert. Die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" vom 4. Juli berichtet über einen Senior aus Frohnhausen, der Anfang Juli bei seiner Sparkasse einen fünfstelligen Eurobetrag abheben wollte. Wie der Kunde seinem Berater in einem vertraulichen Gespräch erklärte, brauche er das Geld für seine Nichte, die sich in einer Notlage befinde. Der aufmerksame Sparkassenmitarbeiter erkannte die Betrugsmasche und informierte die Kriminalpolizei, die den Fall übernommen habe, schreibt die "WAZ".