Anzeige
| Interview und Bilderstrecke

Kunden machen das Image

Zu ihrem 180. Geburtstag hat die Sparkasse Chemnitz einen Imagefilm gedreht - im Mittelpunkt stehen 18 ihrer Kunden. Zusammen mit zwei Straßenakrobaten und Basketballprofi Malte Ziegenhagen treiben sie die Handlung vom Erdgeschoss bis aufs Dach. Vorstandsvorsitzender Michael Kreuzkamp erklärt die Motive.

Anzeige

Herr Kreuzkamp, zum offenen Casting im Januar waren Einzelpersonen, Paare und Familien aus Chemnitz und dem Umland eingeladen. Es galt, gute Laune und einen Personalausweis mitzubringen. Wer ist gekommen?
Michael Kreuzkamp: Rund 100 Bewerber aller Altersklassen haben sich bei der Jury für „Die Rolle Ihres Lebens“ - so das Motto des Castings - vorgestellt. Die Jury bestand aus Mitgliedern des Filmteams und Mitarbeitern der Sparkasse. Überrascht hat uns die jüngste Bewerberin: Die vierjährige Hündin Sina liebt es, Tricks vorzuführen. Überzeugt haben auch die ältesten Teilnehmerinnen. Sie werden beide in diesem Jahr 80. Die eine von ihnen trifft man regelmäßig in Chemnitz als Stadtführerin an. Die andere kam erst kurz vor dem Casting von einer 100-tägigen Rundreise durch Südamerika wieder. Die Damen stehen für Dynamik, Lebenslust und Agilität.

Was mussten die Bewerber beim Casting unter Beweis stellen?
Kreuzkamp: Wir haben nach „Typen“ gesucht, die offen, lebenslustig und authentisch sind. Sie sollten außerdem die ganze Bandbreite unserer Kundschaft abbilden. Schüler und Studenten sind deshalb ebenso dabei wie eine Bio-Bäuerin, ein Fitnesstrainer und eine Mutter mit ihrem Sohn. Für das Kennenlernen haben wir eine besondere Situation geschaffen, vergleichbar mit der Szene auf einer Bühne: Die Bewerber befanden sich in einem mit Scheinwerfern ausleuchteten Bereich, der Rest des Raumes war abgedunkelt. Gleich nach dem Casting haben wir unsere Wahl getroffen. Die 18 Mitwirkenden wurden am folgenden Tag zu einem professionellen Fotoshooting eingeladen. Hier sollten sich die Bewerber untereinander kennenlernen. Darüber hinaus konnten wir sehen, wie sie sich vor der Kamera bewegen.

Worum geht's im Film und welche Rolle spielt der Basketballspieler?
Kreuzkamp: Der Imagefilm steht unter dem Motto „Run to future“ und startet im Gründungsjahr der Sparkasse mit den Worten „Unsere Zukunft beginnt 1839“. Es geht um die fünf tragenden Säulen unseres Hauses: Nähe, Partnerschaft, Qualität, Engagement und die „digiloge“ Zukunftsausrichtung, die unseren klassischen Bankdienstleistungen mit den neuen digitalen Lösungen verbindet. Diese fünf Begriffe werden von den Mitwirkenden aus dem Casting dargestellt. Als Verbindungsglieder fungieren zwei junge „Freerunner“ – das sind moderne Straßenakrobaten - sowie der Kapitän des Chemnitzer Basketball-Zweitligisten, Malte Ziegenhagen. Die drei bewegen sich im Film sehr schnell und dynamisch vom Erdgeschoss bis auf das Dach der Sparkasse. Akrobatische Bewegungsabläufe, Salti und Überschläge wechseln sich mit dem Dribbeln des Balls ab. Der Film ist vom schnellen Szenenwechsel und sich permanent ändernden Perspektiven geprägt. Dazwischen gibt Elemente zum Schmunzeln. Der Zuschauer soll die Sparkasse als modern, dynamisch und vor allem auch sympathisch wahrnehmen. Bei der Bearbeitung der Aufnahmen wurde darauf geachtet, dass der Farb-Look der klassischen Sparkassenmotive wiedererkennbar ist.

 
Vorstandschef Michael Kreuzkamp präsentiert sein Haus modern, dynamisch und sympathisch - und gern auch im Film. © Sparkasse

Waren auch Mitarbeiter der Sparkasse beteiligt?
Kreuzkamp: Die Kernbotschaften des Films wurden von Mitarbeitern in zwei Workshops erarbeitet. Neben Auszubildenden haben sich Kundenberater aus verschiedenen Filialen, Mitarbeiter aus den Stabsbereichen, Führungskräfte und der Vorstand hier gemeinsam engagiert. Kreativer Kopf bei der Entwicklung des Films war Andreas Eckelmann von der Chemnitzer Firma Silverflake. Er ist nicht nur Film- und Show-Produzent. Mithilfe seiner Choreografien haben schon Eiskunstläufer Weltmeistertitel und Olympiasiege errungen.

Wo ist der Film zu sehen?
Kreuzkamp: Seine Premiere hatte der Film im Rahmen unserer Jubiläumsveranstaltung am 11. Mai. Aktuell ist er auf unserer Internetseite und in unseren Social-Media-Kanälen zu sehen. Um unseren Imagefilm flexibel einsetzbar zu machen, gibt es von ihm zwei Varianten: Eine ist rund 90 Sekunden, die andere 150 Sekunden lang. Künftig sollen auch unsere Berater den Film in ihren Kundengesprächen einsetzen. Zudem soll er bei öffentlichen Veranstaltungen und im Rahmen der Nachwuchsakquise genutzt werden.