Anzeige
| Termin

Stiftungsarbeit und Digitalisierung

Am 19. und 20. März 2019 findet beim DSGV in Berlin die Stiftungsfachtagung statt. 200 Teilnehmer aus Sparkassen und Verbundunternehmen diskutieren diesmal darüber, was der technologische Wandel für die Stiftungen bedeutet.

Anzeige
Unter dem Motto "Digital, vernetzt, mobil - Perspektiven für Stiftungen" treffen sich die Stiftungsfachleute aus dem Verbund am 19. und 20 März beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) in Berlin.

Unternehmer und Publizist Florian Langenscheidt spricht zum Thema "Fluch oder Segen? Die Digitalisierung und wie wir das Beste daraus machen". Am zweiten Veranstaltungstag referiert Zukunftsforscher Andreas Reiter, Inhaber des ZTB Zukunftsbüros, Wien.

In den 16 Fachforen geht es unter anderem um die Bedeutung der digitalen Transformation für die Stiftungsarbeit. Außerdem stehen die anstehende Stiftungsrechtsreform, die wirkungsorientierte Kapitalanlage und das Veranstaltungsmanagement auf dem Programm.

Auch die Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO) im Stiftungszusammenhang wird noch einmal thematisiert. In den Foren zu den Kundenstiftungen geht es um die den Erhalt von Stiftungskapital trotz niedriger Zinsen und um das Thema Erben, Vererben und Sinn Stiften.

 
David-Logo - der Preis für kleinere Stiftungsprojekte der Sparkassen-Finanzgruppe wird am 19. März 2019 in Berlin vergeben. © DSGV

Am 19. März wird wieder der David verliehen. Der Preis für kleinere Stiftungsprojekte der Sparkassen-Finanzgruppe gibt Impulse für die Stiftungsarbeit und zeichnet Projekte aus, die trotz kleinem Budget große Wirkung zeigen.

Anmeldungen zur Stiftungsfachtagung sind noch bis zum 18. Februar unter www.dsgv.de/veranstaltungen möglich. Das Login-Passwort lautet Perspektiven2019 und ist nur für Mitglieder der Sparkassen-Finanzgruppe vorgesehen.