Anzeige
| Sparkassenstiftung für internationale Kooperation

Know-how für die Welt

Das Nachwuchsförderprogramm der Sparkassenstiftung und der Eberle-Butschkau-Stiftung schickt auch 2019 wieder kluge Köpfe als Botschafter der deutschen Sparkassen in Länder rund um den Globus.

Anzeige

„Wissen ist nichts Naturgegebenes, sondern etwas, das der Mensch sich ansammelt.“ Mit diesen Worten begrüßte Niclaus Bergmann, Geschäftsführer der Sparkassenstiftung für internationale Kooperation, die alten und neuen Stipendiengewinner auf dem diesjährigen Treffen der Generationen in Bonn. Die praxisbezogenen Auslandseinsätze im Rahmen des Stipendienprogramms bieten die Chance, den eigenen Horizont zu erweitern und gleichzeitig eigenes Wissen weiterzugeben. Seit dem Startschuss des Programms im Jahr 2014 haben rund 60 Mitarbeiter aus den Reihen Sparkassenfamilie diese Chance ergriffen.

Doch nicht nur die jungen Nachwuchstalente profitieren von dem Erfolgsprogramm: Auch die Experten in den weltweiten Projektbüros der Sparkassenstiftung schätzen die Unterstützung der Stipendiaten in der Projektarbeit vor Ort sehr (einige von ihnen hat die Stiftung voriges Jahr zu Wort kommen lassen – den Testimonialbeitrag von 2018 finden Sie hier. Erfahrungsberichte der Stipendiaten aus dem Vorjahr gibt es hier und - mit vielen Bildern - hier).

Die Stipendiengewinner des aktuellen Jahrgangs sind zum Teil bereits in ihre Einsätze gestartet oder stehen in den Startlöchern. Insgesamt neun Stipendaten wagen in diesem Jahr den Blick über den Tellerrand in Ghana, Kirgisistan, Mexiko, Vietnam und weiteren Projektländern der Sparkassenstiftung.

Vom Perspektivenwechsel ihrer Mitarbeiter profitieren ebenfalls die entsendenden Institute, denn der „Blick über den Tellerrand“ verändert und lässt das eigene (Arbeits-)Verhalten reflektieren. Die Sparkassenstiftung und die Eberle-Butschkau-Stiftung vergeben pro Jahr fünf bis zehn Stipendien an künftige Führungskräfte sowie die Kollegiaten und Alumni der Eberle-Butschkau-Stiftung. Es ist vorgesehen, dass die Stipendiaten etwa vier bis acht Wochen in einem der weltweiten Projekte der Sparkassenstiftung tätig sind. Die Bewerbungsrunde für das Stipendienprogramm 2019/2020 startet im Frühsommer dieses Jahres.