Zurück
Konjunkturstütze
Alles zum Kinderbonus von der Sparkasse
Als Teil des Konjunkturpakets der Bundesregierung wird es im September eine Extra-Zahlung zum Kindergeld geben. Der Kinderbonus beträgt für Familien einmalig 300 Euro für jedes Kind mit Kindergeldanspruch.

Wer hat Anspruch auf die Bonuszahlung zum Kindergeld, muss dies beantragt werden und wie und wann wird der Bonus ausgezahlt? Die wichtigsten Antworten im Überblick hat das Portal Sparkasse.de zusammengestellt. Ebenfalls hilfreich: die Übersicht des Bundesfamilienministeriums.

Der Kinderbonus wird grundsätzlich für jedes kindergeldberechtigte Kind gezahlt, ist eine der Kernaussagen der Web-Portale. Das gilt auch für alle im Jahr 2020 geborenen Kinder. Ein zusätzlicher Antrag für den Kinderbonus ist nicht erforderlich.

Weitere Hilfen für Alleinerziehende

Der Anspruch auf Kindergeld und somit auch auf Kinderbonus kann grundsätzlich nicht gepfändet werden, heißt es etwa zu Spezialfragen aufseiten des Familienministeriums. Einzige Ausnahme sei die Pfändung wegen gesetzlicher Unterhaltsansprüche des betroffenen Kindes. In der Praxis komme dies aber kaum vor.

Alleinerziehende trifft die Coronakrise wegen des höheren Betreuungsaufwandes und der damit verbundenen Aufwendungen besonders stark, schreiben die Autoren auf Sparkasse.de. Alleinerziehende sollen zusätzlich zum Kinderbonus durch eine weitere Änderung durch das Konjunkturpaket unterstützt werden. Für die Jahre 2020 und 2021 wird der Entlastungsbeitrag, der Betrag, den sie zusätzlich von der Steuer abziehen können, von 1908 auf 4000 Euro angehoben.

17. August 2020