Anzeige
| Argentinien

Stiftung plant Projekte

Der argentinische Finanzminister Nicolás Dujovne hat in Buenes Aires Vertreter der Sparkassen-Finanzgruppe getroffen. Die Zusammenarbeit soll intensiviert werden.

Anzeige

Die beabsichtigte Eröffnung eines Projektbüros der Sparkassenstiftung für internationale Kooperation in Buenos Aires und die Intensivierung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen deutschen und argentinischen Mittelständlern standen im Mittelpunkt des Treffens.

Teilnehmer waren neben dem Finanzminister Dujovne Thomas Keidel vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV), die Staatssekretärin Laura Jaitman und Manuel Ulrich, der Direktor und Projektleiter für Südamerika der Sparkassenstiftung für internationale Kooperation.

 
Der Finanzminister Argentiniens Nicolás Dujovne (rechts) im Gespräch mit Thomas Keidel, Direktor DSGV, in Buenos Aires. © DSGV

Ulrich berichtete von der Absicht der Stiftung, zukünftig Projekte mit argentinischen Banken durchzuführen. Minister Dujovne begrüßte das Vorhaben; es werde der mittelständischen Wirtschaft des Landes förderlich sein, wenn die Stiftung über Projekte die Arbeit der argentinischen Banken stärkt. Argentinien wie Deutschland würden von engeren wirtschaftlichen Beziehungen zwischen mittelständischen Unternehmen der Länder profitieren.

Die Staatssekretärin Laura Jaitman sicherte ihre Unterstützung bei Aktivitäten der Sparkassen-Finanzgruppe und der geplanten Tätigkeit der Sparkassenstiftung ausdrücklich zu.

Unser Foto zeigt eine Kirche im Stadtteil Caballito in Buenos Aires.