Anzeige
| Alternative zum Kredit:

Die Internetplattform www.deutsche-crowdinvest.de ist am Start

Auf Initiative der Sparkasse Saarbrücken wurde die Deutsche Crowdinvest gegründet als Tochterunternehmen von Sparkasse, der Saarländischen Investitionskreditbank (SIKB) und der Landesbank Saar (SaarLB).

Anzeige

Mit dieser Crowdinvesting-Plattform soll eine alternative Finanzierungsmöglichkeit für etablierte Unternehmen und Start-ups geschaffen werden, mit der sie ihre Geschäftsideen und Projekte mit einer intelligenten Finanzierungsstruktur, komplementär mit Hausbank- und Fördermitteln, finanzieren können.

Im Fokus steht die Möglichkeit, eigenkapitalähnliche Mittel anzubieten, um die niedrigen Eigenkapitalquoten beim deutschen Mittelstand und bei Großprojekten zu kompensieren. Durch dieses Medium sollen kapitalsuchende Unternehmen mit Kapitalgebern unter anderem aus der Region zusammengeführt werden.

Gleichzeitig kann der Kreis der Kapitalgeber auf die Mitarbeiter des Unternehmens eingeschränkt werden. Hierdurch kann die Plattform zur Umsetzung von Mitarbeiterbeteiligungsmodellen eingesetzt werden. Dies ermöglicht den Unternehmen zugleich die Verbesserung ihrer Eigenkapitalsituation und die Stärkung der Mitarbeiterbindung.

Der gesamte Vertragsprozess wird online abgewickelt. Alle Dokumente werden dem Unternehmen und dem Investor in ein elektronisches Postfach eingestellt. Der gesamte Zahlungsverkehr einschließlich Rückabwicklung bei Widerspruch und Zinszahlungen wird online abgewickelt.

Die Sparkassen erhalten mit dem innovativen Finanzierungsangebot für Unternehmen und Start-ups der Deutschen Crowdinvest die Möglichkeit, ihr Produktangebot zu erweitern sowie zusätzliche Erträge zu erwirtschaften.

Weitere Informationen bei:

Georg Rase, georg.rase@sparkasse-saarbruecken.de

Oder:

https://evidenzstelle.sparkasse.de/project/deutsche-crowdinvest