Zurück
Mittelstand / OSPlus-neo
Einfacher Weg zur Investition
Zeitsparend, sicher und fallabschließend – so profitieren Sparkassen und deren Gewerbekunden von der neuen automatisierten Bearbeitung von Kreditanträgen.

Geschäfts- und Gewerbekunden benötigen oft individuelle und flexible Lösungen, um auf Veränderungen rasch reagieren zu können. Dabei ist alles, was organisatorische Aufwände verringert, willkommen. Beispiel Kredit: Auf die zeitaufwendige Suche nach geeigneten Finanzierungsmöglichkeiten könnten die meisten Gewerbekunden wohl ebenso gut verzichten wie auf komplexe Kreditanträge.

Um den Weg ihrer Kunden etwa zum neuen Ladeninterieur oder zur dringend benötigten zusätzlichen Maschine zu vereinfachen, steht den Sparkassen eine digitale Lösung für gewerbliche Kunden zur Verfügung. Mit einem neuen Online-Kreditprozess unterstützen die Sparkassen ihre Gewerbekunden, Kreditprodukte über die Internet-Filiale automatisiert und fallabschließend zu beantragen. 

Fallabschließender Kreditprozess

Der regelbasierte Finanzierungsprozess „Gewerbliche Finanzierung mit OSPlus-neo“ ermöglicht es Gewerbekunden erstmalig, ihr Investitions- und Kontokorrentkreditanliegen in der Internet-Filiale einzureichen. Nur wenige Mausklicks sowie die Angabe von Wunschrate und -laufzeit sind nötig, um einen Kreditantrag zu stellen. Ob die Voraussetzungen für das Gewähren des Kredits erfüllt sind, prüft die digitale Anwendung: Sie stellt sicher, dass der Prozess nur zulässigen Personengruppen, also natürlichen selbstständigen Personen, zur Verfügung steht.

Zudem erkennt der Prozess bei einem Kreditantrag, ob noch weitere Finanzierungsvorgänge bei dem Kreditnehmer offen sind. Darüber hinaus prüft die Lösung auf negative Personenmerkmale, führt optional eine Schufa-Abfrage durch und berücksichtigt die führende Bonität als mögliches Ausschlussmerkmal. Falls keine kontobezogene Ausnahme administriert ist – die sogenannte „Forderung bei weiterer Abrede nicht besichern“ – bricht der Prozess automatisch ab. Gleichzeitig ermittelt die Lösung auf Grundlage eines im System hinterlegten Produktbaukastens den risikoadjustierten Zins. 

Vertragsabschluss mit TAN-Eingabe

Sobald die Prüfung erfolgreich abgeschlossen ist, unterbreitet die Anwendung ein vollständiges Angebot. Die Vertragsunterlagen sowie ein Autorisierungsverfahren, die für einen verbindlichen Online-Vertragsabschluss notwendig sind, werden automatisiert dem Kunden bereitgestellt. Will dieser den Vertrag abschließen und die Auszahlung beauftragen, benötigt er nur eine TAN. Der fertige Darlehensvertrag wird anschließend im elektronischen Postfach hinterlegt.

Voraussetzung für das automatisierte Gewähren eines Kredits ist eine ausreichend freie Aktivlinie oder eine noch nicht ausgeschöpfte Rahmenkreditvereinbarung. Gewerbekunden, die weder das eine noch das andere haben, Neukunden oder Kunden ohne Onlinebanking können ihren Kreditwunsch sowie die Daten zur Kapitaldienstfähigkeit dennoch in der Internet-Filiale erfassen. In diesen Fällen wird der Online-Vorgang zur weiteren Bearbeitung an das Institut geleitet.

Gewerbekunden greifen auf die gleichen Prozesse zu wie die Kundenberater in der Filiale. Die regelbasierten gewerblichen Finanzierungsprozesse erhöhen bei der stationären Bearbeitung von Kreditanträgen die Flexibilität. Denn durch die standardisierten Prozesse können auch Filialmitarbeiter, die nicht primär mit der Betreuung gewerblicher Kunden betraut sind, solche Kreditanträge fallabschließend bearbeiten. 

Finanzierer des Mittelstands

Die IT-Lösung „Gewerbliche Finanzierung mit OSPlus-neo“ wurde von der Finanz Informatik (FI) entwickelt und setzt auf dem Gesamtbanksystem OSPlus auf. Die entsprechenden Geschäftsprozesse im Vertriebsfrontend OSPlus-neo basieren auf der Vertriebsstrategie der Zukunft Firmenkunden (VdZ FK). In diesem unter Federführung des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) stehenden Projekt haben Sparkassen, Regionalverbände und Verbundpartner die Vision formuliert, das Firmenkundengeschäft als Wachstums- und Ergebnismotor der Sparkasse in der digitalen Welt zu positionieren. 

Mit dem erweiterten Online-Angebot für gewerbliche Kunden stärken die Sparkassen ihre marktführende Stellung als Finanzierer des Mittelstands, indem sie einen modernen Online-Kreditprozess anbieten, der die wesentlichen Bedürfnisse der Gewerbekunden nach einfachen Prozessen, einem hohen Benutzerkomfort, schneller Verfügbarkeit und nach zeitlich-räumlicher Unabhängigkeit von der Filiale abdeckt.
 

Fabian Scholz
– 22. Mai 2020