Anzeige
| Anlagekonfigurator

Selbstberatung leicht gemacht

OSPlus-neo machts möglich: Sparkassenkunden können sich jetzt online selbst beraten – per Internetfiliale oder Sparkassen-App.

Anzeige

Sei es die Planung der nächsten Urlaubsreise oder eine anstehende Anschaffung; viele Verbraucher recherchieren heute heute selbstständig im Netz. Auch Finanzprodukte werden nicht mehr nur online gesucht, sondern auch gekauft.

An diese langsam, aber stetig wachsende Gruppe der online-affinen Selbstentscheider richtet sich ein neues Produkt-Angebot der Finanz Informatik (FI). Mit dem "Anlagekonfigurator" kann der Sparkassenkunde nach erfolgter Online-Anmeldung in der Internet-Filiale oder der Sparkassen-App mit nur wenigen Eingaben eine selbstständige Anlageberatung durchführen.

 
Do it yourself: Mit dem "Anlagekonfigurator" kann der Sparkassenkunde in der Internet-Filiale oder der Sparkassen-App eine selbstständige Anlageberatung durchführen. © DSGV

Diese ist auf die persönliche Vermögensituation des Kunden zugeschnitten, wobei die bei seiner Sparkasse verwalteten Vermögenswerte sowie Daten aus vorherigen Gesprächen mit seinem Kundenberater automatisch berücksichtigt werden. Fremdverwaltete Vermögen und weitere Rücklagen sind manuell ergänzbar.

Um neben dem Ist-Portfolio die optimale Vermögensstruktur für den Kunden darstellen zu können, fehlen nur noch Angaben zur gewünschten Anlagedauer sowie zur Risikotragfähigkeit und -neigung des Kunden.

Gegenstück zur stationären Anlageberatung mit OSPlus-neo

Der im Anlagekonfigurator hinterlegte Algorithmus analysiert anschließend die derzeitige Vermögensituation des Kunden und unterbreitet auf Grundlage seiner Präferenzen Vorschläge, um diese zu optimieren.

Der Anlagekonfigurator bildet damit das mediale Gegenstück zum stationären Beratungsprozess „Anlageberatung mit OSPlus-neo“ in der Sparkasse. Im Gegensatz zu vielen Vergleichsportalen im Netz werden dabei alle rechtlichen Dokumentationspflichten und Datenschutzbestimmungen eingehalten.

Vermögensstruktur für den Berater verfügbar

Die Sparkassen profitieren vom Einsatz des Anlagekonfigurators in mehrfacher Weise: So wird die vom Kunden eigenständig ermittelte passende Vermögensstruktur in OSPlus-neo dokumentiert und ist dadurch ebenso für den Berater verfügbar.

Gute Gelegenheit für persönliches Gespräch

Dieser wird damit beispielsweise in die Lage versetzt, auf dieser Basis die Vermögensstruktur des Kunden in dessen Auftrag umzuschichten. Gleichfalls bietet die Analyse für den Berater eine gute Gelegenheit, das persönliche Gespräch mit dem Kunden zu suchen und seine Beratungskompetenz hier vertiefend einzubringen.

Kunde kann Wertpapiere direkt kaufen oder verkaufen

Auf dieser Anlageberatung kann letztlich wieder der Kunde aufbauen und mittels Anlagekonfigurator aktiv an der Optimierung seines Vermögens mitwirken. Das wird künftig für ihn noch leichter werden: So werden die medialen Abschlussprozesse Ende November mit dem OSPlus-Release 19.1 zur Verfügung gestellt.

Der Sparkassenkunde kann dann direkt über den Anlagekonfigurator Wertpapiere kaufen und verkaufen – eine Weiterentwicklung, die sich ebenso positiv auf den Wertpapierumsatz eines Instituts auswirken kann.