Zurück
Sparkasse Holstein
Bereit für die Zukunft
Die Sparkasse Holstein hat das Jahr 2019 erfolgreich gemeistert, doch die Herausforderungen steigen. „Wir sind stabil und haben einen Plan“, sagt Vorstandsvorsitzender Thomas Piehl.

Das Kundenkreditvolumen wuchs 2019 um 2,6 Prozent auf auf 5,4 Milliarden Euro. Treiber sind Kredite an 8300 Unternehmen mit einem Wachstum von 4,4 Prozent auf 3,9 Milliarden Euro, so eine Pressemitteilung der Sparkasse.

Das verwaltete Vermögen legte um elf Prozent auf 6,26 Milliarden Euro zu. Die Sparkasse Holstein konnte 2019 außerdem 9499 neue Kunden willkommen heißen. Sie verwaltete am 31. Dezember 183.204 Privatgirokonten.

Der Zinsüberschuss nahm im vergangenen Geschäftsjahr von 128,5 Millionen (2018) auf 119,3 Millionen Euro ab. Der Provisionsüberschuss steigerte sich dagegen von 39,9 (2018) auf 42,8 Millionen Euro.

Der Bilanzgewinn betrug, wie bereits im Vorjahr, zwölf Millionen Euro. Die Cost-Income-Ratio belief sich auf 63 Pozent (nach 61,5 Prozent im Jahr 2018). Das Ergebnis nach Steuern (und vor der Zuführung zu Vorsorgereserven und dem Fonds für allgemeine Bankrisiken) wurde mit 43,6 Millionen Euro ausgewiesen (nach 38,5 Millionen in 2018).

Unser Bild zeigt den Vorstand Thomas Piehl, Joachim Wallmeroth und Michael Ringelhann (von links). Weitere Zahlen können Sie der angehängten Präsentation entnehmen.

24. März 2020