Anzeige
| NordLB

Holm geht, Seidel kommt

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Hinrich Holm verlässt die NordLB zum Ende seines Vertrags am 31. Januar. Olof Seidel wird in den Vorstand berufen.

Anzeige

Der von Hinrich Holm (unser Bild) bisher bekleidete Posten des Kapitalmarktvorstands wird nicht neu besetzt. Die Landesbank begründete dies mit der laufenden „Neuausrichtung und Redimensionierung“.

„Mit Hinrich Holm verliert die NordLB einen herausragenden Manager“, erklärte der Niedersächsische Finanzminister und Aufsichtsratsvorsitzende der Landesbank, Reinhold Hilbers. "Die von ihm geführten Geschäftsbereiche haben sich ausgezeichnet entwickelt." Als ausgewiesener Finanzexperte und waschechter Niedersachse mit umfangreichen Auslandserfahrungen sei er ein Glücksfall für den Vorstand der NordLB gewesen.

„Das Ausscheiden von Hinrich Holm ist ein großer Verlust, kaum jemand kennt die Bank so gut wie er“, sagte Thomas Bürkle, Vorstandsvorsitzender der NordLB. Er habe nicht nur das Kapitalmarktgeschäft maßgeblich geprägt. Auch die anderen von ihm verantworteten Bereiche wie das Asiengeschäft und die Finanzierung von Energie- und Infrastrukturprojekten hätten sich erfolgreich entwickelt. Auch beim aktuellen Umbau der Bank, bei dem die NordLB deutlich effizienter und schlanker aufgestellt werden soll, habe Hinrich Holm eine wichtige Rolle gespielt.

Holm (54) ist im Jahr 1996 zur NordLB gekommen. Nach Stationen in New York und Vilnius, wo er in den Vorstand der damaligen NordLB Litauen aufstieg, übernahm der promovierte Mathematiker 2005 die Leitung des Bereichs Finanzen der Landesbank. 2010 erfolgte die Berufung in den Vorstand. Er verantwortete zunächst die Bereiche Finanzen, Organisation/IT und Unternehmensservice. Im Jahr 2012 übernahm er die Leitung für das Kapitalmarktgeschäft der Bank. Zuletzt verantwortete er zudem den Bereich Structured Finance sowie das Asiengeschäft. Seit Anfang 2017 ist Holm stellvertretender Vorstandsvorsitzender der NordLB.

Olof Seidel als CFO und COO neu im Vorstand

Neu in den Vorstand hat der Aufsichtsrat der NordLB Olof Seidel berufen. Seidel übt die Aufgaben des Chief Financial Officers (CFO) und des Chief Operating Officers (COO) seit rund anderthalb Jahren als Generalbevollmächtigter aus. Der Aufsichtsrat hatte bereits im April 2018 seine Absicht erklärt, Seidel nach Vorliegen der erforderlichen bankaufsichtlichen Voraussetzungen zum Vorstandsmitglied zu bestellen.

 
Olof Seidel verantwortet die Neuausrichtung der NordLB. © dpa

Olof Seidel war von 2010 bis Ende 2016 CFO und COO im Vorstand der DNB Bank Polska S.A. in Warschau, die zur norwegischen DNB-Gruppe gehört. In dieser Zeit leitete er ein umfassendes Restrukturierungsprogramm, das die Bank wieder profitabel gemacht hat. Seidel war bereits bis 2005 für die NordLB tätig. Anfang 2017 kehrte er zur NordLB zurück und verantwortet seitdem die Transformation und Neuausrichtung der Bank, zunächst als Projektmanager, dann als Bereichsleiter. Die Aufgaben als CFO und COO übernahm er im Mai 2018 von Urike Brouzi, die in den Vorstand der DZ Bank wechselte.