Anzeige
Anzeige

Exklusiv für Abonnenten

Dieser Beitrag steht exklusiv Abonnenten des SparkassenZeitung Portals zur Verfügung.
Bitte loggen Sie sich hier ein:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen oder benötigen Sie ein neues?
Hier anfordern

Weitere Informationen zu Produkten, Bestellmöglichkeiten mit Testzugang, Lizenzprüfung oder FAQs finden Sie im Bereich Abo-Service.
Bei Fragen nehmen Sie gern Kontakt online mit uns auf oder rufen Sie uns an:
Tel.: +49 711 782-1173.

Passwort vergessen

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an und erhalten Sie einen Link um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse an, mit der Sie bei uns registriert sind. Nach dem Klicken auf "Absenden" bekommen Sie eine Mail mit dem Link. Klicken Sie den Link an oder kopieren Sie diesen in die Adressleiste Ihres Internetbrowsers. So werden Sie automatisch angemeldet und können Ihr Passwort ändern.

Anzeige
28. November 2018 - 14:17HSH Nordbank

Die Investoren übernehmen

Closing-Time − die HSH Nordbank geht auf private Eigentümer über und heißt jetzt Hamburg Commercial Bank.

Die Nordbank ist jetzt nicht mehr im DSGV, aber noch im Sicherungssystem (dpa)
Das Closing der Kaufverträge zum Erwerb der HSH Nordbank durch ein Investorenkonsortium ist vollzogen. Die HSH Nordbank geht damit auf private Eigentümer über. Zugleich scheidet die HSH Nordbank aus dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) aus. Die HSH Nordbank und ihr Nachfolgeinstitut nehmen künftig auch keine Girozentralfunktion mehr wahr.

Gemäß der getroffenen Verlängerungsvereinbarung bleibt die HSH Nordbank aber weiterhin für die vereinbarte dreijährige Übergangszeit als Teil der Sicherungsreserve der Landesbanken und Girozentralen im Sicherungssystem der Sparkassen-Finanzgruppe. Diese Übergangszeit endet mit Ablauf des 31. Dezember 2021. Zum 1. Januar 2022 soll die HSH Nordbank dann in die freiwillige Einlagensicherung des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) wechseln.

Die Voraussetzungen für den Abschluss der Transaktion hatten Entscheidungen der außerordentlichen Mitgliederversammlung des DSGV vom 24. September 2018 und die Beschlüsse der Sicherungsreserve der Landesbanken vom 7. Oktober 2018 geschaffen
Das Ausscheiden der Nordbank aus dem DSGV hat zur Folge, dass sie auch aus den Gremien ausscheidet und nur in in der Mitgliederversammlung der Sicherungsreserve verbleibt. Auch aus den Ausschüssen und Arbeitskreisen des DSGV scheidet die Nordbank aus, wirkt nicht mehr in Projekten des DSGV mit mit und nimmt an keinen Fachtagungen mehr teil.
Die HSH Nordbank trägt den neuen Namen Hamburg Commercial Bank. Mit der Beendigung der Mitgliedschaft der HSH Nordbank ist das Ausscheiden aus dem Gironetz der Sparkassen-Finanzgruppe verbunden. Die damit einhergehenden Umstellungserfordernisse für den Zahlungsverkehr werden nun mit der HSH Nordbank abgestimmt.
Mit Blick auf die Bundesbankstatistik geht der DSGV davon aus, dass die Deutsche Bundesbank die HSH Nordbank relativ kurzfristig aus der Gruppe der Landesbanken aus- und vermutlich in die Gruppe der Regionalbanken eingliedern wird. Damit wird etwa die Darstellung von Marktanteilen der Sparkassen und Landesbanken künftig ohne HSH Nordbank erfolgen.
Anzeige
 Druck-PDF herunterladen

Kommentare zum Artikel (0)