Anzeige
| FMS Wertmanagement

Kemmer kontrolliert „Bad Bank“ der HRE

Die staatliche Abwicklungsgesellschaft der ehemaligen Hypo Real Estate (HRE) hat einen neuen Verwaltungsratschef.

Anzeige

Der ehemalige BayernLB-Chef und frühere Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB), Michael Kemmer, wurde zum Vorsitzenden des Kontrollgremiums der FMS Wertmanagement (FMSW) gewählt, wie das Institut am Freitag mitteilte. Der 62-Jährige tritt die Nachfolge von Jan Bettink an. Der ehemalige Chef des Immobilienfinanzierers Berlin Hyp sei auf eigenen Wunsch mit Ablauf seiner Mandatsperiode aus dem Verwaltungsrat ausgeschieden. Die „Bad Bank“ FMSW wurde 2010 gegründet, um die Überreste des ehemals größten deutschen Immobilienfinanzierers HRE abzuwickeln.

Kemmer war von 2010 bis 2017 Hauptgeschäftsführer des Privatbanken-Verbands BdB. Davor war er anderthalb Jahre lang bis Dezember 2009 Chef der BayernLB. Von dem Posten trat er im Zuge des Debakels um die österreichische BayernLB-Tochter Hypo Alpe Adria zurück. (rtr)