Zurück
Ostdeutscher Sparkassenverband
Weskamp wird Geschäftsführender Präsident
Die OSV-Verbandsversammlung hat in Potsdam den Landrat des Landkreises Oberhavel Ludger Weskamp (55) zum künftigen Geschäftsführenden Präsidenten des Ostdeutschen Sparkassenverbandes bestellt.

Weskamp folgt mit Wirkung vom 1. Januar 2022 auf Michael Ermrich (68), der das Amt seit dem 1. Juli 2013 ausfüllte. „Die Wahl von Ludger Weskamp, der seit 2019 im OSV-Vorstand mitwirkt, steht für Kontinuität und zugleich für die kommunale Verankerung im OSV. Als Verwaltungsratsmitglied der größten ostdeutschen Sparkasse, der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam, kennt er die Herausforderungen, die Sparkassen und ihre Träger, besonders in Zeiten der überbordenden Regulatorik und der Niedrigzinsen, bewältigen müssen“, betonte der Vorsitzende der Verbandsversammlung Michael Harig.

Der künftige Geschäftsführende OSV-Präsident Ludger Weskamp mit Amtsinhaber Michael Ermrich (rechts) und Verbandsgeschäftsführer Wolfgang Zender (links).


„Die Wahl zum Präsidenten des Ostdeutschen Sparkassenverbandes ist eine große Ehre und für mich persönlich eine Herausforderung, der ich mich gern stellen werde“, so der frisch gewählte Geschäftsführende Präsident.

Neu im Amt ist auch der stellvertretende Vorsitzende der Verbandsversammlung, der Vorstandsvorsitzende der Saalesparkasse Jürgen Fox.

(Foto: OSV)
– 13. Juli 2021